Wohnungssuche auf Sylt : Schwerbehinderte Sylterin ist verzweifelt: „Ich lebe in einem Loch“

Avatar_shz von 15. Oktober 2021, 16:10 Uhr

shz+ Logo
Claudia Howold hat die Hoffnung auf ein dauerhaftes Zuhause auf der Insel Sylt noch nicht aufgegeben.
Claudia Howold hat die Hoffnung auf ein dauerhaftes Zuhause auf der Insel Sylt noch nicht aufgegeben.

Der Wunsch nach einem dauerhaften Heim auf Sylt scheint für zu viele Insulaner unerreichbar. Die schwerbehinderte Sylterin Claudia Howold ist eine von ihnen, die neben Schimmel an den Wänden schon viel erleben musste.

Westerland | Claudia Howold kämpft immer wieder mit den Tränen, während sie im Gespräch mit shz.de von ihrem Schicksal erzählt. Die 53-Jährige „lebt in einem Loch“, sagt sie mit zitternder Stimme. Mit dem „Loch“ beschreibt sie ihre aktuellen Wohnverhältnisse. Die schwerbehinderte Sylterin wohnt aktuell, nachdem sie ganze neun Monate ohne Obdach war, bei ihren Elte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen