Bundesweites Forschungsprojekt : So könnte Kindern psychisch kranker Eltern auf Sylt zukünftig geholfen werden

Avatar_shz von 15. Dezember 2021, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Annkatrin Meyer (klinische Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am UKE) und Dr. Michael Meyer zum Wischen (Psychoanalytiker und Psychotherapeut).
Annkatrin Meyer (klinische Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am UKE) und Dr. Michael Meyer zum Wischen (Psychoanalytiker und Psychotherapeut).

Das Online-Projekt iCHIMPS soll Familien, in denen es psychische Erkrankungen gibt, unterstützen. Vor allem im ländlichen Raum wie auf Sylt könnte sich dies positiv auf die angespannte Versorgungslage auswirken.

Sylt | Depression, Schizophrenie oder Burnout...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen