Badeunglück auf Sylt : „Paddle out“ für Mike Nissen wird an einen geheimen „schöneren Ort“ verlegt

Avatar_shz von 31. August 2021, 11:18 Uhr

shz+ Logo
Trauerbeflaggung am Strand im Wenningstedt
Trauerbeflaggung am Strand im Wenningstedt

Abschieds-Zeremonie findet auf Wunsch der Familie nun im privaten Kreis ohne Öffentlichkeit statt. Die Gründe sind verständlich.

Sylt | Nach der riesigen Anteilnahme am tragischen Tod des Rettungsschwimmers Mike Nissen am 19. August auf Sylt wünschen sich die Familie und die engsten Freunde mehr Ruhe und Privatheit. Deshalb wird das „Paddle out“, das am Sonntag, 5. September, geplant ist, nicht mehr wie ursprünglich angekündigt am Wennigstedter Hauptstrand stattfinden. „Wir haben es a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen