Omikron-Welle auf Sylt : Jeder 38. Sylter ist mit Corona infiziert – wie konnte es dazu kommen?

Avatar_shz von 11. Januar 2022, 15:55 Uhr

shz+ Logo
Die Omikron-Welle auf Sylt sorgt weiter für steigende Zahlen.
Die Omikron-Welle auf Sylt sorgt weiter für steigende Zahlen.

Corona hat die Insel weiter fest im Griff: Aktuell gilt jeder 38. Sylter als infiziert, jeder 32. Sylter ist in Quarantäne. Wie konnte es dazu kommen?

Sylt | Die Corona-Zahlen des Kreises Nordfriesland steigen mit jedem weiteren Tag. 593 Sylter sind nach Angaben des Gesundheitsamtes des Kreises Nordfriesland in Quarantäne (Stand: 10. Januar), 477 gelten aktuell als an Corona erkrankt. Alexander Steinmetz, ärztlicher Direktor der Asklepios Nordseeklinik, konkretisierte via Facebook, was die Zahlen für Sylt b...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen