Geburtshilfe auf Sylt : Liane Friedrichsen: „Neustart des Hebammen-Notrufs zum 1. Oktober sieht gut aus“

Avatar_shz von 22. Juli 2021, 14:01 Uhr

shz+ Logo
Eine Hebamme trägt Schutzausrüstung und untersucht eine schwangere Frau.
Eine Hebamme trägt Schutzausrüstung und untersucht eine schwangere Frau.

Der Hebammen-Notruf auf Sylt wurde zum 1. Juli eingestellt. Doch es ist sehr wahrscheinlich, dass er ab 1. Oktober wieder angeboten werden kann.

Sylt | Heidrun Hepper, Cornelia von Böhlen und Bettina Dahlhaus hatten ihre Mitwirkung am Hebammen-Notruf vor Wochen gekündigt. Das Aus für den Notruf auf Sylt zum 1. Juli war die Folge. Doch nun gibt es Nachrichten vom Kreis Nordfriesland, die hoffnungsfroh stimmen. Weiterlesen: Hebammen-Notruf auf Sylt wird zum 1. Juli eingestellt Verträge noch nicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen