Engagement auf Sylt : Warum es drei junge Leute für ein ökologisches Jahr auf die Insel zog

Avatar_shz von 11. Oktober 2021, 18:31 Uhr

shz+ Logo
Lilli (rechts), Madeleine und Paul haben das Wohl der Meerestiere im Blick, die in der Ausstellung der 'Arche' Wattenmeer zu sehen sind.
Lilli (rechts), Madeleine und Paul haben das Wohl der Meerestiere im Blick, die in der Ausstellung der "Arche" Wattenmeer zu sehen sind.

Lilli, Madeleine und Paul sind Teil einer besonderen Wohngemeinschaft auf Sylt – sie absolvieren gemeinsam in Hörnum ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr, teilweise hunderte Kilometer von ihrer Heimat entfernt.

Hörnum | „Nachts im Meeresleuchten zu baden, ist eine unglaubliche Erfahrung“, schwärmt Paul Herrmann. Den 18-jährigen Abiturienten hat es aus der Nähe von Freiburg im Breisgau nach Hörnum auf Sylt verschlagen, wie er im Gespräch mit shz.de erzählt. Dort absolviert er aktuell sein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in der Schutzstation Wattenmeer. Wie sehr i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen