Große Nachfrage durch Corona : Erweiterung der Sylter Kleingartenanlagen im Gespräch

Avatar_shz von 31. August 2021, 14:49 Uhr

shz+ Logo
Die Kleingartenanlage Halemdüür in Westerland auf Sylt.
Die Kleingartenanlage Halemdüür in Westerland auf Sylt.

Die Nachfrage nach Parzellen in den Kleingartenanlagen auf Sylt ist riesig. Die Wartezeit auf ein Grundstück im Grünen liegt inzwischen aber bei rund sechs Jahren.

Sylt | Kleingärten sind wieder cool. Und wie: Die Corona-Pandemie, hohe Grundstückspreise und die Sehnsucht nach einem Leben im Grünen sind treibende Faktoren für die stark gestiegene Nachfrage nach Kleingärten – vor allem auf Sylt. Doch wer einen Platz in einem Kleingartengelände haben will, braucht vor allem eins: Geduld. Weiterlesen: Kleingarten-Boom: ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen