Internationaler Museumstag : Sylter Kunst- und Kulturbranche leidet in Pandemiezeiten

Avatar_shz von 11. Mai 2021, 16:44 Uhr

shz+ Logo
Elke Wenning, Veranstaltungsleiterin im kursaal³ sorgt sich um die Lage der Künstler.
Elke Wenning, Veranstaltungsleiterin im kursaal³ sorgt sich um die Lage der Künstler.

Beschäftigte aus Kunst und Kultur beurteilen ihre Lage trotz des Modellprojekts weiterhin als kritisch.

Sylt | Geschlossene Museen, verschobene Ausstellungen und abgesagte Veranstaltungen – die Corona-Krise traf besonders die Kunst- und Kulturbranche hart. Während Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe zum Start des Modellprojekts ihren Betrieb unter Auflagen wieder aufnehmen konnten, haben Teile der Kulturlandschaft immer noch keine eindeutigen Perspektiven. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen