Messerattacke auf Sylt : 66-Jähriger attackiert jungen Mann mit Messer

Die Männer waren am Sonnabend im Westerländer Bahnhof in Streit geraten. Dann zückte der Dortmunder ein Klappmesser.

shz.de von
06. Februar 2017, 11:49 Uhr

Westerland | Die Begegnung mit einem pöbelnden 66-jährigen Mann aus Dortmund im Bahnhof Westerland hat für einen 18-jährigen Sylter schmerzhafte Konsequenzen gehabt. Die beiden alkoholisierten Männer waren sich gegen 4.20 Uhr am Sonnabend Morgen im Wartesaal begegnet, heißt es von der Polizeidirektion in Flensburg.

Die Pöbeleien mündeten in eine verbale Auseinandersetzung, bei der der Dortmunder zu einem großen Klappmesser griff und seinem Kontrahenten eine zehn Zentimeter lange Schnittwunde am Oberschenkel zufügte. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dem betrunkenen mutmaßlichen Angreifer wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert