Jahresbilanz : 53 Einsätze für die Sylter Seenotretter

Der Seenotkreuzer 'Pidder Lüng' bei seiner Taufe im Lister Hafen.
Der Seenotkreuzer "Pidder Lüng" bei seiner Taufe im Lister Hafen.

Von den 2081 Einsätzen aller 60 Seenotkreuzer und -rettungsboote an Nord- und Ostsee entfielen im vergangenen Jahr 53 auf die beiden Sylter Stationen.

von
21. Januar 2014, 18:09 Uhr

Im vergangenen Jahr haben die Besatzungen der 60 Seenotkreuzer und Seenotrettungsboote in Nord- und Ostsee 2 081 Einsätze gefahren. Auf die Insel Sylt entfielen davon nach Angaben der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger 53 Einsätze. 17-mal waren dabei die ehrenamtlichen Seenotretter in Hörnum mit ihrem Rettungsboot „Horst Heiner Kneten“ im Einsatz. Die Profi-Retter der Station List rückten insgesamt 35-mal aus, bis Mitte November noch mit der „Minden“, danach mit dem neuen Seenotrettungskreuzer „Pidder Lüng“, der bis Jahresende zwei Einsätze fuhr. Dessen feierliche Taufe Anfang Dezember (Foto) war für die Sylter Seenotretter das Highlight des vergangenen Jahres.

Die Seenotretter

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen