zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. August 2017 | 18:48 Uhr

4 300 Euro für Umweltaufklärung

vom

Die Energieversorgung Sylt GmbH und Sylter Erdgas-Taxifahrer sammelten für den Naturschutzverein

Braderup | Einen Scheck in Höhe von 4 300 Euro überreichte der Geschäftsführer der Energieversorgung Sylt GmbH (EVS) Marek Zelezny am Dienstagnachmittag den Mitarbeitern der Naturschutzgemeinschaft Sylt.

Der Betrag ist mit Hilfe der Initiative Umwelt-Taxi seit März letzten Jahres zusammen gekommen. Die Umwelt-Taxen sind auf der Insel mit emissionsarmem Erdgas-Antrieb unterwegs, pro gefahrenem Kilometer werden 0,5 Cent durch die EVS in einem Förderpool gesammelt und verschiedenen Projekten gespendet. Seit März 2012 wurden so von insgesamt zehn Umwelt-Taxen rund 800 000 Kilometer eingefahren, womit eine CO2-Einsparung von 18 000 Kilogramm im Vergleich mit Dieselmotoren einhergeht, so die EVS. Über die Spende freuen sich nun die Vorsitzenden des Sylter Naturschutzvereins Roland Klockenhoff und Eberhard Eberle sowie die Geschäftsführerin des vereinseigenen Naturzentrum Braderup Margit Ludwig-Schweikert. Das gespendete Geld möchte der Verein für die Arbeit mit Sylter Kindern einsetzen. "Viele der hier aufgewachsenen Kinder kennen die schönsten Ecken der Insel gar nicht, wie zum Beispiel das Morsum Kliff. Das wollen wir mit geführten Ausflügen in die Sylter Natur ändern", erklärt Ludwig-Schweikert.

An drei Tagen in der Woche sind Pädagoginnen mit den Sylter Kids ab der ersten Klasse in der Natur unterwegs und vermitteln in spielerischer Form Hintergrundwissen über Pflanzen, Tiere und klimatische Bedingungen. Die Initiative Umwelt-Taxi sammelt schon wieder weiter für die nächste Spende. Die Erdgas-Taxen sind mit einem grünen Schriftzug als solche gekennzeichnet.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen