zur Navigation springen

Sportevent auf Sylt : 3. SUP Challenge Sylt am Brandenburger Strand

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Am Sonnabend hat wieder jeder Stand-Up-Paddler die Chance, Gleichgesinnte zu treffen und den Sport gemeinsam zu erleben. 

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2016 | 17:42 Uhr

Am morgigen Sonnabend hat ab 10 Uhr am Brandenburger Strand wieder jeder Stand-Up-Paddler die Chance, Gleichgesinnte zu treffen und den Sport gemeinsam zu erleben.   „Das Tages-Event versteht sich als ein „Come-Together“ für alle Einheimischen, Freunde und Sylt-Fans", sagt Claudia Niehues, Initiatorin und Organisatorin der SUP Challenge Sylt. Sie erklärt, was auf die Teilnehmer zukommt: „Bei der Fun-Distance-Tour geht es nicht um Schnelligkeit oder ums Gewinnen. Hier steht der Spaß am Paddeln im Vordergrund. Ansporn und Ziel für die Teilnehmer soll sein, die Stimmung auf dem Meer zu genießen und sich in der Gemeinschaft zu bewegen. Somit dürfen sich alle Altersklassen sowie Anfänger oder Experten angesprochen fühlen.“

Für alle Paddler, die ihr Können im Anschluss an die Fun-Distance-Tour unter Beweis stellen möchten, gibt einen Contest: Je nach Wellenbedingungen wird entweder ein Sprint-Race oder ein Wave-Contest ausgetragen.

Beim Sprint-Race starten kleine Gruppen, die einen festgelegten Bojen-Kurs absolvieren müssen, während beim Wave-Contest meist vier Teilnehmer gegeneinander starten und versuchen, möglichst hohe Punkte beim Abreiten von Wellen zu erzielen. Auf die Gewinner warten tolle Sachpreise, welche im Rahmen einer Siegerehrung verteilt werden. Für Verpflegung der Teilnehmer ist ebenfalls gesorgt: In der Teilnahmegebühr enthalten sind ein Goodie-Bag mit Snacks und Getränken sowie ein Abendessen am Strand.

Beitrag für die Teilnehmer: Die SUP-Fun-Tour, Goodie-Bag und Barbecue kostet 25 Euro pro Person, SUP-Fun-Tour, Contest-Teilnahme, Goodie-Bag und Barbecue gibt es für 35 pro Person.

Was die Faszination des Stand-Up-Paddling ausmacht, erklärt Profi-Surfer Robby Naish: „Warum das Paddeln so etwas Besonderes ist, das merkst du erst, wenn du auf dem Brett stehst: Es ist die meditativste Sportart, die ich kenne. Auch wenn man es nicht glaubt, aber das Stehen auf dem Brett gibt dir ein vollkommen anderes Gefühl. Du gleitest durch die Landschaft und entspannst dich. Und nebenbei trainierst du auch noch deine Muskeln ohne es zu merken."

Die Menschen würden heutzutage mehr auf ihren Körper achten, sagt Naish. Das Stand-Up-Paddling gebe ein neues Körperbewusstsein. Jeder wisse, dass Sport zu einer gesunden Lebensführung gehört, und da passe das Paddeln ins Bild.

Mehr Informationen zum Ablauf und das Anmeldeformular findet ihr unter www.sup-surf-sylt.de
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen