zur Navigation springen
Sylter Rundschau

17. Dezember 2017 | 13:06 Uhr

26 Einsätze für die Feuerwehr Keitum

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

shz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Kleinbrände, Menschen und Tiere in Notlagen, Verkehrsunfälle – das beschäftigte die Freiwillige Feuerwehr Keitum im vergangenen Jahr. Insgesamt 26 Einsätze galt es für die 42 Aktiven zu absolvieren, bilanzierte Wehrführer Jörn Howold im Rahmen der Hauptversammlung im Kulturhauses.

Vor allem das Orkantief „Xaver“ forderte die Blauröcke, die im Alten Kirchenweg Häuser durch eine Barriere aus Sandsäcken vor der Flut schützten. „Unsere Einsatzkräfte arbeiteten bis an ihre Grenzen und wurden von anderen Inselwehren tatkräftig unterstützt“, dankte Howold allen beteiligten Kameraden.

Neben den Übungen richteten die Keitumer Blauröcke den Inselmarsch der Feuerwehren aus, veranstalteten das Arenafest und unternahmen einen Ausflug nach Lübeck.

Obwohl im Vorjahr ein neues Mehrzweckfahrzeug und ein Tragkraftspritzenanhänger in Dienst gestellt wurden, ist der Fuhrpark gegenwärtig noch unzulänglich: „Unser Tanklöschfahrzeug ist mittlerweile 28 Jahre, das Löschgruppenfahrzeug 23 Jahre alt“, erläuterte Howold. 2014 soll ein Hilfeleistungslöschfahrzeug vom Typ HLF 20 die beiden Veteranen ersetzen. Die Feuerwehrkameraden hatten die Auslieferung bereits dieser Tage erwartet, aber der Termin verschiebt sich seitens des Herstellers mindestens bis Ende August. Planmäßig hingegen wurde 2013 der Hallenboden des Gerätehauses erneuert. In diesem Jahr sollen auch die über 40 Jahre alten Hallentore ersetzt werden.

Die Wahlen erbrachten bei der Versammlung folgende Ergebnisse: In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Uwe Gerlach, Gerätewart Reinhard Ehmcke und Atemschutz-Gerätewart Bernd Christensen. Zum Funkwart wählten die Kameraden Matthias Andersen.

Vom Feuerwehr-Musikzug mit einem Tusch umrahmt, durften sich mehrere lang gediente Kameraden über Ehrungen freuen – allen voran Urgestein Jonny Matthiesen, der 60 Jahre Dienstzeit vorweisen kann. 30 Jahre dabei ist Michael Sönksen, 25 Jahre in der Feuerwehr sind Helge Bennewitz, Harro Buchholz, Sven Bussius, Reinhard Ehmcke, Stefan Grönke, Harald Heitmann und Jörn Howold. Seit zehn Jahren hält John-Robin Jessen die Treue.

Zu Oberfeuerwehrleuten befördert wurden Genia Blanck, Hagen Decker, Uwe Gerlach und John-Robin Jessen, während Hans-Werner Andersen und Arnold Bussius künftig der Ehrenabteilung angehören.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen