zur Navigation springen

Neuer Dauerwohnraum : 226 neue Wohnungen für die Sylter

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Es tut sich etwas auf dem Sylter Wohnungsmarkt, dank des Kommunalen Liegenschafts-Managements.

Sylt | Wer das Gefühl hat, der Kampf gegen den Wohnraummangel für Sylter gehe gar nicht voran, der sollte die Seite www.klm-sylterwohnen.de besuchen. Auf dem Internetauftritt des Kommunalen Liegenschafts-Managements (KLM) der Gemeinde Sylt werden unter anderem die Fortschritte der gemeindlichen Bauprojekte grafisch festgehalten.

grafik syr bauprojekte 11-2014

Und das Balkendiagramm beweist: Es tut sich schon etwas in Sachen Wohnungsbau. Oder, wie es KLM-Chef Markus Kopplin im jüngsten Wohnungsbauausschuss formulierte: „Wir haben momentan 226 Wohnungen am Wickel, die wir in den kommenden Monaten realisieren – ich würde sagen, wir sind gut davor.“ Das sah auch der Ausschussvorsitzende so. Mario Pennino lobte die Arbeit der KLM-Mitarbeiter: „Wahnsinn, wie sich dieser Betrieb gemausert hat und was dort alles auf der Agenda steht.“

Die Bauprojekte im Überblick: Am schnellsten wird nach jetzigen Planungen der Umbau des Ida-Ehre-Hauses fertig gestellt sein. Die ehemalige Mutter-Kind-Kureinrichtung der AWO war von KLM gekauft worden und wird momentan in 15 seniorengerechte, frei finanzierte Wohnungen umgebaut, die noch in diesem Winter bezugsfertig sein sollen. Ein geplanter Anbau mit acht Wohnungen ist noch in der Planungsphase.

Ein ganzer Schub Wohnungen, nämlich die 32 öffentlich finanzierten am Schulzentrum, bei denen am vergangenen Wochenende der Spatenstich erfolgte, sowie die zehn öffentlich finanzierten Wohnungen am Hoyerweg und die 27 frei finanzierten Wohnungen an der Friesischen Straße sollen nach der Frostphase diesen Winter hoch gezogen werden.

Das gleiche gilt auch für die 50 frei finanzierten Wohnungen am Bastianplatz, bei denen der Baubeginn auf das kommende Frühjahr gelegt wurde. Bezugsfertig sollen die neuen Unterkünfte für Sylter im Laufe des Jahres 2016 sein .

Auch in der Wohnsiedlung Süd geht es voran, hier sollen zumindest zwölf Wohnungen an der Stettiner Straße in gut einem Jahr fertig gestellt sein. Die rege Bautätigkeit des KLM schlägt sich auch in der Vermögensplanung für das Jahr 2015 nieder: Mit allem Drum und Dran rechnet man damit, fast 35 Millionen Euro auszugeben. Rund 17 Millionen Euro kostet es allein, die aktuell geplanten Wohnungsbauprojekte fortzuführen, beziehungsweise zu beginnen.

Im Vergleich zum Vorjahr rechnet KLM im kommenden Jahr mit einer halben Millionen Euro mehr Mieteinnahmen: Dieses Ergebnis resultiert unter anderem aus den in diesem Jahr erhöhten Mieten bei 371 KLM-Wohnungen. Weitere Erlöse erwartet KLM unter anderem durch den Verkauf von Gebäuden in der Marine- und Seedeichsiedlung: Hier wurden für den Wirtschaftsplan 2015 270 000 Euro für den Verkauf zweier Doppelhaushälften angesetzt.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2014 | 05:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen