zur Navigation springen

16 698 Sylter sind zum Urnengang aufgerufen

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Sylt | 16 698 Sylter haben am Sonntag die Wahl. Sie stimmen dann über die Zusammensetzung ihre jeweilige Gemeindevertretung für die nächsten fünf Jahre ab und wählen zudem den nordfriesischen Kreistag. Rund zehn Prozent der Stimmberechtigten haben bereits vor dem Wahltag ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.

In den 22 Wahllokalen der fünf Sylter Gemeinden werden ab acht Uhr insgesamt 132 Wahlhelfer im Einsatz sein. Je nach Größe der Gemeinde und des Wahlkreises können die Wähler zwischen einem (Gemeinde Sylt) und sieben (Wenningstedt) Kreuze hinter den Namen der antretenden Direktkandidaten machen. Als Direktkandidaten zur Wahl stellen sich insgesamt 162 Vertreter aus 16 verschiedenen Parteien und Wählergruppierungen sowie drei Einzelbewerber. Während Kandidaten der Parteien auch über die Parteilisten in die Gemeindevertretung einziehen können, haben Einzelbewerber nur die Chance, direkt gewählt zu werden.

Wer vermeiden will, dass seine Wahl bei der Auszählung als ungültig bewertet wird, sollte übrigens darauf achten, dass sein Wille klar erkennbar ist, der Zettel nicht beschädigt oder gekennzeichnet wird und keinerlei Meinungszusätze enthält.

Da die reguläre Montagausgabe der Sylter Rundschau wegen der frühen Zustellung bereits kurz nach der Auszählung gedruckt wird, gibt es am Montag Vormittag in allen Verkaufsstellen ein achtseitiges kostenloses Wahl-Extra mit allen Ergebnissen sowie Tabellen, Analysen und Reaktionen.In der Gemeinde Sylt gibt es am Sonntag gleich zwei Wahlpartys: Traditionell laden die Morsumer Kulturfreunde ab 17 Uhr ins Muasem-Hüs, wo die Ergebnisse aus den einzelnen Wahlkreisen per Beamer auf eine Großleinwand übertragen werden. Parallel werden ab 18 Uhr auch im Keitumer Friesensaal die Wahlergebnisse abgewartet und heiß diskutiert werden. Veranstalter ist hier der Verein Kulturhaus Sylt. Interessierte können die Wahlergebnisse auch im Sitzungssaal des Rathauses in Westerland mitverfolgen sowie im Internet unter www.gemeinde-sylt.de (für alle Gemeinden).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen