Polizei : 12-Jähriger bei Autounfall auf Sylt verletzt

Ein Betrunkener verursachte auf Sylt einen Unfall.
Ein Betrunkener verursachte auf Sylt einen Unfall.

Ein alkoholisierter Mann geriet am Montag mit seinem Fahrzeug auf der L 24 auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem VW. Dadurch wurde ein 12-Jähriger verletzt.

shz.de von
20. Mai 2014, 12:56 Uhr

Gestern nachmittag, gegen 14:30 Uhr, kam es in Hörnum auf der Rantumer Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 36- jährige fuhr mit seinem VW Bus die L 24 von Hörnum in Richtung Westerland.  Ihm entgegen kam eine 43- jährige VW- Fahrerin mit einem 12- jährigen Beifahrer. Nach eigenen Angaben wurde der alkoholisierte 36- jährige durch sein klingelndes Handy abgelenkt und geriet beim "Wegdrücken" des Gespräches auf die Gegenfahrbahn. Trotz einem Ausweichmanöver der 43- jährigen kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei dem der 12-jährige Beifahrer leicht verletzt wurde.

Bei der Befragung des 36- jährigen stellten die eingesetzten Polizeibeamten sofort deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,78 Promille. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen.  Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppunternehmer geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 12.000EUR.   Der 36- jährige hat sich nun in einem Verfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke und einer fahrlässigen Körperverletzung zu verantworten

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen