12 000 Euro für Traditionszeltlager

Bei der Einweihung der Kletteranlage in Rantum: Johannes Jessen (Kreissportverband), Frank-Christian Thiemann (Nospa), Betreuerin Finja, Sophie Lassen, Mitorganisatorin Alexandra Lassen, Ulrich Brüggemeier (Vorsitzender Zeltlager-Förderverein – vl.n.r.) sowie oben Melina Lassen und Betreuer Jeppe
Bei der Einweihung der Kletteranlage in Rantum: Johannes Jessen (Kreissportverband), Frank-Christian Thiemann (Nospa), Betreuerin Finja, Sophie Lassen, Mitorganisatorin Alexandra Lassen, Ulrich Brüggemeier (Vorsitzender Zeltlager-Förderverein – vl.n.r.) sowie oben Melina Lassen und Betreuer Jeppe

Erlöse aus Los-Sparen-Lotterie der Nord-Ostsee-Sparkasse ermöglichen Bau von Kletteranlagen in Rantum

shz.de von
07. September 2018, 15:59 Uhr

Seit 1949 fahren jedes Jahr rund 300 Kinder und Jugendliche ins Zeltlager nach Rantum auf Sylt. Organisiert wird die Freizeit vom Kreissportverband Schleswig-Flensburg. In diesem Sommer wartete eine besondere Überraschung auf die jungen Camper in Rantum und auch in Weseby: Zwei Kletteranlagen im Gesamtwert von 12 000 Euro – finanziert von der Nord-Ostsee-Sparkasse (Nospa). Die Mittel stammen aus den Erlösen der Los-Sparen-Lotterie.

Nospa-Mitarbeiter Frank-Christian Thiemann, der Vorsitzende des Zeltlager-Fördervereins und Kreispräsident Ulrich Brüggemeier sowie der Vorstand des Kreissportverbandes Schleswig-Flensburg Johannes Jessen haben das Gerüst auf der Insel Sylt gemeinsam mit den Kids eingeweiht.

Das Los-Sparen ist die Lotterie der Sparkassen. Es verbindet den Spargedanken und das gesellschaftliche Engagement der Institute. Die Reinerträge der Lotterie fließen in gemeinnützige und kulturelle Projekte in der Region. Ein Los kostet fünf Euro monatlich. Davon werden vier Euro auf einem Konto der Wahl gespart und am Ende des Jahres verzinst ausgezahlt. Der fünfte Euro geht in die Lotterie. Jeden Monat haben die Lotterieteilnehmer die Chance auf bis zu 25 000 Euro, dreimal im Jahr gibt es zusätzlich Sonderauslosungen mit attraktiven Gewinnen wie zum Beispiel einem Auto.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen