Ein Artikel der Redaktion

Serie „Anno dazumal“ Kleinbahn und „Annehmlichkeiten“: Wie Föhr im Jahr 1910 Urlauber lockte

Von Frank Deppe | 16.01.2022, 17:17 Uhr

Nicht ohne Stolz verweist ein Gästeführer auf die Verkehrsverbindungen von und zum Festland, „die besser als bei den meisten Inselbädern sind". Aber die Vorzüge von Föhr führen auch zur Errichtung eines Kinder-Hospiz.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden