Ein Artikel der Redaktion

Keitum Isabelle Faust spielt Bach in St. Severin

Von sr | 13.04.2013, 08:35 Uhr

Isabelle Faust solo mit Bach: Ein ganzes Mittwochskonzert lang ist am 17.

April die international bekannte Konzertgeigerin Isabelle Faust mit ihrer Stradivari und drei von Johann Sebastian Bachs faszinierenden Solowerken für Geige in St. Severin zu erleben. Um 20.15 Uhr spielt sie im Rahmen des "Sylt Art Festival" einen Konzertabend in der Friesenkirche, bei dem die Partiten Nr. 3 E-Dur BWV1006 und Nr. 2 d-moll BWV 1004 sowie die Sonate Nr. 3 C-Dur BWV 1005 erklingen. Die sechs Solowerke für Violine gab Bach um das Jahr 1720 gemeinsam heraus. Drei von ihnen sind Partiten aus mehreren Tanzsätzen wie Allemande, Sarabande oder Gigue. Die drei anderen sind als Sonaten an die Form der "Sonata da chiesa" angelehnt: ein Präludium, eine vierstimmige Fuge, ein gesanglicher Satz und ein schneller Abschluss im Dreiertakt.

Diese Solo-Werke so meisterhaft zu spielen wie es am 10. April in St. Severin geschehen wird, erfordert unglaubliche Konzentration und Virtuosität, zeigen sie doch Bachs ganze Meisterschaft der Mehrstimmigkeit auf einem einzelnen kleinen Instrument.

Das Mittwochskonzert am 24. März gehört wieder der Orgel, gespielt von einem der bekanntesten Vertreter der französischen Orgeltradition: Frédéric Blanc aus Paris.Karten zum Preis von 19 bis 39 Euro (17.4.) und 9 bis 18 Euro (24.4.): Tourismus-Services, Alte Post und Bahnhofsvorplatz, Technikhaus H. B. Jensen und Buchhaus Voss in Westerland, Benen-Diken-Hof in Keitum, Lindner Hotel Windrose in Wenningstedt, Erlebniszentrum Naturgewalten in List. Am Konzerttag ist immer ab 19.30 Uhr noch ein Kartenkontingent an der Abendkasse erhältlich.