Ein Artikel der Redaktion

Sylt im Nationalsozialismus Glühende Nazis und mutige Prediger: Sylts Pastoren im Dritten Reich

Von Frank Deppe | 30.09.2022, 17:02 Uhr

Nordfriesland war während der Zeit des Nationalsozialismus eine Hochburg der Nazis. Sylt war da keine Ausnahme. Auch die meisten Sylter Pastoren im Dritten Reich waren glühende Hitler-Verehrer. Doch es gab auch Ausnahmen. Das geht aus Nachforschungen des Historikers Dr. Helge-Fabien Hertz hervor, der die Rolle der 729 Pastoren der evangelischen Kirche Schleswig-Holsteins im Dritten Reich untersucht hat.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat