zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. Oktober 2017 | 04:15 Uhr

Zwischen Sandkuchen und Politik

vom

Franz Thönnes, SPD-Mitglied im Bundestag, war zwei Tage als Praktikant im Oldesloer Mehrgenerationenhaus Oase zu Gast

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Bad Oldesloe | "Für mich als Hobbykoch ist das doch kein Problem", sagt Franz Thönnes (SPD) voller Tatendrang und beginnt mit Hannelore Ehlers einen Sack Kartoffeln zu schälen. Zwei Tage lang macht das Mitglied des Bundestages ein Praktikum im Oldesloer Mehrgenerationenhaus Oase. Von 8 bis 16.30 Uhr heißt es für den Politiker Sandkuchen backen, Frühstück bereiten, singen und Teambesprechungen. Abends steht dann der "normale"politische Alltag an.

Mit dem Kurzpraktikum will er in die verschiedensten Bereiche hineinschauen und so etwas von der Basis mitbekommen. Das kommt auch bei den Mitarbeitern der Oase gut an. "So machen wir uns bekannt und haben die Möglichkeit, auch mal direkt unsere Ideen und Sorgen anzusprechen", sagt Andrea Kefrig-Blase, Vorsitzende des Mehrgenerationenhauses. Zwar seien zwei Tage recht kurz, "aber er kriegt mehr mit, als wenn er gar nichts machen würde". Ob Kinder- oder Seniorengruppe, Frühstück zubereiten oder für ein Picknick einkaufen: "Man hat das Gefühl, ihn interessiert das wirklich", so Kefrig-Blase. Und: "Man kann ihm auch mal eine Anweisung geben."

Seit nunmehr 19 Jahren macht Franz Thönnes jeden Sommer solche Kurzpraktika. Nach Hako und der Bäckerei Schmidt ist die Oase bereits der dritte Aufenthalt in Bad Oldesloe. "Der Aufenthalt hier hat mir einmal mehr gezeigt, wie wichtig der Beruf des Erziehers ist", sagt Thönnes. "Und das muss gewertschätzt werden. Mit einem Schulterklopfen ist das nicht getan." An der Erziehung dürfe daher nicht gespart werden.

Etwas hat Thönnes dann doch überrascht. "Dass die das hier in der Enge alles so hinkriegen", ist er verwundert. Es sei zwar heimelig, aber "die Räumlichkeiten sind am Limit".

Insgesamt zieht er jedoch ein positives Fazit. "Ich bin begeistert von dem weit über das normale Maß engagierten Team", sagt Thönnes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen