zur Navigation springen

Schwerer Unfall in Lütjensee : Zweijähriger von Lkw erfasst

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Vater parkt das Auto, der Sohn will zu ihm hinlaufen - über eine Straße.

shz.de von
erstellt am 04.Aug.2015 | 12:01 Uhr

Lütjensee | Bei einem Unfall in Lütjensee (Kreis Stormarn) ist ein zweijähriger Junge von einem Lkw erfasst und schwer verletzt worden. Das Kind habe vor dem Unfall am Montagnachmittag mit seiner sieben Jahre alten Schwester auf dem Gehweg vor dem Haus der Familie gestanden, teilt die Polizei mit. Der Vater parkte auf der gegenüberliegenden Straße sein Auto. "Die Mutter befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe, hatte aber keine unmittelbare Einwirkungsmöglichkeit auf ihre Kinder", berichtet die Polizei.

Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Lkw über die Straße und reduzierte wegen der Kinder auf dem Gehweg die Geschwindigkeit. Doch der Zweijährige lief spontan auf die Straße - hin zu seinem Vater. Der Lkw-Fahrer trat auf die Bremse - trotzdem wurde der Junge vermutlich von dem hinteren rechten Zwillingsreifen erfasst und schwer verletzt.

Der Junge wurde mit Verdacht auf Ober- und Unterschenkelfrakturen am linken Bein mit dem angeforderten Rettungshubschrauber in das Wilhelmsstift nach Hamburg geflogen. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der behandelndenÄrzte nicht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen