Unfall in Heide : Zwei Verletzte: Auto gerät in Gegenverkehr und streift Linienbus

Augenzeugen hatten den Unfall beobachtet und leisteten Erste Hilfe.

Augenzeugen hatten den Unfall beobachtet und leisteten Erste Hilfe.

Der 68-jähriger Fahrer eines Opel Astras musste reanimiert werden. Auch eine Frau wurde verletzt.

shz.de von
06. Dezember 2018, 13:18 Uhr

Heide | Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten und einer reanimationspflichtigen Person kam es am Donnerstagmorgen gegen 10:40 Uhr in Heide (Kreis Dithmarschen).

Laut Augenzeugen befuhr der 68-Jährige Fahrer eines blauen Opel Astras die Meldorferstraße in Richtung Hemmingstedt. Kurz vor der Shell-Tankstelle verlangsamte sich die Fahrt des Opels, ohne das die Bremsleuchten aufleuchteten.

Dabei geriet der Opel Astra in den Gegenverkehr und streifte einen entgegenkommenden Linienbus. Passanten eilten sofort zum Auto des Verunglückten und bemerkten, dass er nicht mehr ansprechbar war. Sofort setzten die den Notruf ab und begannen mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Kurze Zeit später wurden diese vom Rettungsdienst übernommen. Bei dem Aufprall mit dem Bus verletzte sich eine Insassin am Kopf und wurde ebenfalls rettungsdienstlich versorgt. Für die anderen Fahrgäste wurde ein Taxi gerufen.

Die Meldorferstraße wurde während den Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert