zur Navigation springen

Außenseiter jubeln : Zwei Überraschungssieger im Fußball-Kreispokal

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

B-Klassist SSC Hagen IV hat sich gegen den eine Klasse höher um Punkte spielenden TSV Trittau II mit 2:1 im Fußball-Kreispokal für untere Mannschaften durchgesetzt. Der Bargfelder SV II bezwang zudem überraschend Preußen Reinfeld III mit 5:1 in die Knie.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2013 | 08:00 Uhr

In den ersten Achtelfinalpartien des Fußball-Kreispokalwettbewerbs für untere Mannschaften gab es zwei Überraschungen. Der in der Kreisklasse B um punkte spielende SSC Hagen Ahrensburg IV setzte sich gegen A-Klassist TSV Trittau II mit 2:1 durch. Noch deutlicher fiel der Außenseitersieg des Bargfelder SV II (D-Klasse) aus. Mit 5:1 hatte die BSV-Reserve gegen Preußen Reinfeld III (C-Klasse) die Nase vorn. Keine Blöße gab sich indes beim 5:1-Erfolg Kreisligist SSC Hagen Ahrensburg II gegen den SV Eichede III (A-Klasse). Das Spiel des SSV Pölitz III gegen den WSV Tangstedt II wurde auf den 3. Oktober (15 Uhr) verlegt.


SSC Hagen Ahr. IV – TSV Trittau II 2:1 (2:0)

Der in der A-Klasse um Punkte spielende TSV Trittau II lieferte eine enttäuschende Leistung ab und hatte am Ende verdient das Nachsehen gegen B-Klassist SSC Hagen Ahrensburg IV. Zwar fehlten einige Stammspieler beim TSV, doch das wollte Trittaus Obmann Matthias Burmeister als Ausrede nicht gelten lassen. „Trotz der angespannten Personalsituation kann ich erwarten, dass man zumindest kämpferische Tugenden in die Waagschale wirft“, ärgerte sich Burmeister nach der Niederlage. Bereits nach acht Minuten brachte Alexander Zietsch den SSC in Front. Nur zehn Minuten später erhöhte Lennart Rost den Vorsprung der Gastgeber. Alexander Krupp gelang zwar in der 69. Minute der Anschlusstreffer, mehr aber brachten die Trittauer nicht zustande.


Bargfelder SV II – Pr. Reinfeld III 5:1 (3:1)

D-Klassist Bargfelder SV II agierte über die gesamten 90 Minuten druckvoller in der Offensive und ließ in der Defensive gegen den C-Klassisten aus Reinfeld zudem kaum etwas anbrennen. Auf die Sprünge half den Gastgebern allerdings eine Reinfelder: Christopher Ehret unterlief nach zehn Minuten ein Eigentor zur BSV-Führung. Die verlieh dem Außenseiter weiteren Auftrieb. Andreas Pump legte zehn Minuten später das 2:0 nach, ehe in der 34. Minute Sven Dabelstein mit dem dritten BSV-Treffer bereits für die Vorentscheidung sorgte. Zwar konnte Erik Rothfuss vier Minuten vor dem Seitenwechsel verkürzen, doch aus der Bahn warf die Gastgeber das 3:1 nicht. Denn auch in der zweiten Halbzeit standen die Bargfelder in der Defensive kompakt und ließen kaum Chancen des Gegners zu. Und als Timo Wulf auf 4:1 erhöhte (64.), war der Widerstand der Karpfenstädter gebrochen. Pump legte in der Schlussphase noch Treffer Nummer fünf nach (85.).


SV Eichede III – SSC Hagen Ahr. II 1:5 (1:1)

Bis zum Seitenwechsel hielt der SV Eichede III, Aufsteiger in die A-Klasse gegen den Kreisligisten aus Ahrensburg das Geschehen offen. Paul Kappner hatte die Gäste zwar nach elf Minuten in Führung gebracht, doch drei Minuten vor dem Pausenpfiff egalisierte Salhi den Rückstand des SVE. In der zweiten Halbzeit hatten die Ahrensburger dann allerdings die größeren Kraftreserven. Während Eichedes Dritte läuferisch zusehends abbaute, legten die Gäste aus der Schlossstadt eine Schippe drauf. Logische Folge war nicht nur ein optisches Übergewicht, sondern auch ein deutliches Chancenplus. Jan Niklas Danger brachte die SSC-Reserve in der 57. Minute erneut in Front, drei Minuten später traf Benjamin Anders zum 1:3 ins eigene Netz. Kappner (76.) und Felix Last (89.) sorgten in der Schlussviertelstunde für den letztlich in der Höhe verdienten 5:1-Auswärtssieg der Ahrensburger.


Heute Abend spielen ab 19.30 Uhr: FSV Kickers Ahrensburg II – SSV Pölitz II, SV Preußen Reinfeld II – SSC Hagen Ahrensburg III, TuS Hoisdorf II – FSG Südstormarn III, SG Union/Grabau II – TSV Bargteheide II.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen