zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

16. Dezember 2017 | 18:39 Uhr

Bargteheide : Zwei Tage zurück ins Mittelalter

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der große historische Markt auf dem Bargteheider Utspann lockt tausende Besucher an.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2014 | 05:45 Uhr

Gaukler, Edelfrauen, Wahrsager und Hanse-Händler: es war ein buntes Völkchen, das seine Lager mitten in Bargteheide aufgeschlagen hatte. Der Besucher des großen Mittelaltermarkts konnte sich dank der Verkleidungs- und Schauspielkunst zahlreicher Mitwirkender zwei Tage lang 700 Jahre zurückversetzten lassen, in die Zeit, in der Bargteheide zum ersten Mal schriftlich erwähnt wurde. Bogenschießen ausprobieren, den Schmied beobachten, selbst an einem kleinen Turnier teilnehmen oder sich an den unterschiedlichsten Handwerksständen einfach nur umsehen und mit den Händlern ins Gespräch kommen – die Möglichkeiten für einen unterhaltsamen und auch historisch lehrreichen Aufenthalt auf dem Mittelaltermarkt waren vielseitig.

Am Sonnabend war der Markt auf dem Utspann und am Ganztagszentrum von der historisch gewandeten RBK-Pressesprecherin Tanja Wilke gemeinsam mit der ebenfalls historisch gekleideten Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth sowie den in neuzeitlicher Kleidung verbliebenen Bürgermeister Henning Görtz und Andreas Luther (RBK-Vorsitzender) eröffnet worden. Mit viel Humor nahmen sie unter dem Applaus der zahlreichen Besucher die Überprüfung der Warenqualität von Seife bis Messer der fahrenden Händler vor. Augenzwinkernd forderte der Bürgermeister ein zweites Bier, „um die Qualität auch genau beurteilen zu können“, und Luther testete die richtige Länge eines Gürtels am eigenen Bauch. Eine prächtige Chronik wurde vom mittelalterlichen Schreiber symbolisch an Cornelia Harmuth überreicht. Die Eröffnung nahm mit Fanfarenunterstützung die Schutzpatronin der Festlichkeiten, Gräfin Mirizlava gespielt von Judith Bange, in historisch stilechter Sprache vor.

Insgesamt wurde das liebevoll gestaltete Fest ein voller Erfolg. Bereits am Sonnabend kamen weit über 1000 Gäste im Verlauf des Tages, um sich für ein paar Stunden wie im Mittelalter zu fühlen.

Zusätzlich gab es wieder die schon traditionellen Programmpunkte des herbstlichen Einkaufssonntags der Ring Bargteheider Kaufleute mit einem weiter angewachsenen Laternenumzug am Sonnabend, dem Flohmarkt am Sonntagmorgen und vielen Aktionen in und vor den geöffneten Geschäften. „Das ist nur dank der aktiven Geschäftsleute und Sponsoren möglich“, so Görtz.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen