zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. Oktober 2017 | 13:11 Uhr

Zwei Jahre lang gekämpft

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Neue Oberstufe an der Hahnheide Gemeinschaftsschule startet zum 1. August / Vorarbeiten laufen / Infoabende geben Einblicke

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2014 | 00:34 Uhr

In diesem Jahr beginnt die neue Oberstufe an der Hahnheide Gemeinschaftsschule. Zum 1. August werden erstmalig Schüler an der Gemeinschaftsschule das Abitur in neun Jahren anstreben.

Neben dem Raumbedarf, der nach einem Beschluss des Schulverbandes zunächst mit vier Containern abgedeckt werden soll, haben Rektor Hartmut Hentschel (kl. Foto oben) und sein Kollegium einige Vorarbeiten geleistet. Zunächst mussten die Profile festgelegt werden. Nachdem die Entscheidung für Naturwissenschaft, Gesellschaftswissenschaft und Sport gefallen war, ging es um die Schwerpunkt-Profilfächer.

„Zunächst haben wird die Schüler der Abschlussklassen befragt, welche Fächer sie bevorzugen würden“, berichtet Hentschel. So kam es zum Profilfach Biologie in den Naturwissenschaften, Geografie in den Gesellschaftswissenschaften und Sport/Sporttheorie im sportlichen Profil. Jeweils zwei profilergänzende Fächer kommen zum Hauptfach dazu. Die Profile werden im Kurssystem, die Kernfächer Deutsch, Mathe und Englisch sowie Kunst im Klassenverband unterrichtet. „Für die nächsten Jahre streben wir Beständigkeit bei den Profilen an, damit auch Wiederholer ihr altes Profil wieder finden. Andererseits sind jederzeit Änderungen möglich“, erklärt der Oberstufenkoordinator Mathias Berndt, Lehrer für Mathe, Physik und Informatik (kl. Foto unten). Denn vier Jahre Oberstufe sind möglich, eine Wiederholung also drin. Die Klassenstärke soll maximal 29 Schüler betragen. Die elfte Klasse ist die Einführungsphase, in der unter anderem Lerntechniker gelehrt werden. In der Qualifikationsphase werden dann Punkte für das Abi gesammelt.

Auch neue Lehrer müssen her. Bis jetzt gibt es drei Gymnasiallehrer an der Schule, zum Sommer kommt ein vierter dazu. Hartmut Hentschel hat zwei Jahre um die Oberstufe gekämpft, sieht ihr jetzt gelassen entgegen: „Wir haben die Umstellung von der Real- und Hauptschule zur Gemeinschaftsschule geschafft, wir werden auch hier Routine bekommen. Das Gesamtkonzept steht, jetzt geht es an die Details“, sagt er zuversichtlich.

Derzeit gibt es 630 Schüler an der Hahnheideschule. In den zehnten Klassen sind etwa 40 Schüler geeignet für die neue Oberstufe. Ob alle wollen, ist noch unklar. Auch von außen werden Bewerbungen angenommen. Die Voraussetzung für die Aufnahme ist ein Gymnasialzeugnis mit einem Schnitt von besser als Vier, ein Realschulzeugnis mit einem Schnitt in Deutsch, Mathe und Englisch von mindestens 2,4, die restlichen Fächer mindestens eine Drei und keine Sechs. Bei einem Gesamtschnitt von mindestens Drei kann ein Antrag auf Aufnahme gestellt werden. Die Annahme richtet sich dann nach den Kapazitäten.

An zwei Terminen können Eltern und Schüler sich ein Bild machen:

>Heute beim Infoabend im Forum der Schule (Im Raum 23) für Fünftklässler um 19.30 Uhr

>Sonnabend, 15. Februar, von 10 bis 13 Uhr sind künftige Fünftklässler, Oberstufenschüler und Ehemalige willkommen.

www.hahnheide-schule.de


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen