Kreis Stormarn : Zwei Frauen bei Unfall in Bünningstedt verletzt

Die beiden Unfallautos sind frontal zusammengestoßen.

Die beiden Unfallautos sind frontal zusammengestoßen.

Eine BMW-Fahrerin geriet in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr, weil sie die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte.

Avatar_shz von
14. April 2018, 12:16 Uhr

Bünningstedt | Bei einem Frontalzusammenstoß wurden am Sonnabend in Bünningstedt (Kreis Stormarn) zwei Frauen verletzt. Feuerwehrleute aus Bünningstedt und Hoisbüttel holten die Verletzten aus den Fahrzeugtrümmern heraus. Drei Männer blieben bei dem Unfall unverletzt, wurden aber vom Rettungsdienst untersucht und betreut.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die Fahrerin eines BMW aus Hamburg in einer leichten Rechtskurve auf der Dorfstraße die Kontrolle über ihren Wagen verloren, der war im Gegenverkehr mit einem entgegenkommenden Skoda zusammengeprallt. Dessen Fahrer blieb unverletzt.

Aufgrund von ersten Unfallmeldungen hatte die Rettungsleitstelle zwei Freiwillige Feuerwehren, zwei Rettungswagen aus Stormarn mit Notarzt, einen Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Hamburg, den Leitenden Notarzt und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst zum Unfallort geschickt.

Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten hatte die Polizei die Ortsdurchfahrt von Bünningstedt in beide Fahrtrichtungen für rund ein Stunde lang voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert