Zwei Einbrüche in Kindergärten: Zeugen gesucht

von
16. April 2018, 12:42 Uhr

Zwei Kita-Einbrüche in einer Woche in der Kreisstadt. Wie die Polizei gestern bestätigte, drangen bereits zwischen dem 11. und 12. April Unbekannte in die DRK-Kita am Möhlenbecker Weg in Bad Oldesloe ein. „Der oder die Täter brachen zwischen 19 und 6.20 Uhr am nächsten Morgen in die Kita ein und entwendeten einen Tresor“, so Polizeisprecher Holger Meier. Zum zweiten Vorfall kam es jetzt am Wochenende. Der Einbruch in die Kita Stoppelhopser am Rümpeler Weg wurde gestern um 6 Uhr festgestellt. „Die Einbrecher müssen zwischen 17 Uhr am Freitagabend und Montagmorgen 6 Uhr eingebrochen sein“, so Carsten Geyer, Geschäftsführer der gemeinnützigen Stoppelhopser gGmbh, die die Kitas am Rümpeler Weg und am Steinfelder Redder betreibt. „Montagmorgen klingelte dann mein Telefon, weil beim Eintreffen der Erzieher festgestellt wurde, dass ihre Privatfächer aufgebrochen wurden. Dabei sind mehrere Fotoapparate und fünf Laptops gestohlen worden. Das sind Geräte, die für die tägliche pädagogische Arbeit benötigt werden. Das ist nicht nur teuer, sondern auch bitter und ärgerlich“, so Geyer. „Wir überlegen uns natürlich, wie wir uns noch besser gegen solche Einbrüche und Diebstähle schützen können“, sagt Geyer. Den Schaden schätzt er alleine für die Laptops auf 5000 Euro. „Es werden Zeugen gesucht. Wer etwas gehört oder gesehen hat, sollte sich bei der Polizei Bad Oldesloe melden“, sagt Polizeisprecher Meier. Ruf: (04531) 501-0.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen