Guiness-Buch der Rekorde : Zwei Bargteheider auf dem Weg zum Dauertennis-Weltrekord

Hin und her - und das 80 Stunden lang. Noch bis Sonntag, 18 Uhr spielen die beiden Bargteheider Tennis.
Foto:
Hin und her - und das 80 Stunden lang. Noch bis Sonntag, 18 Uhr spielen die beiden Bargteheider Tennis.

Eine Stunde Pause und die Angst vor dem Einschlafen: Dennis Groißl und Niklas Jahn spielen schon seit Donnerstag Tennis.

shz.de von
11. Juli 2015, 14:13 Uhr

Bargteheide | Der Weltrekord im Dauertennis rückt näher, aber auch die Müdigkeit wird größer: Die Schleswig-Holsteiner Dennis Groißl (30) und Niklas Jahn (21) spielen seit Donnerstag um 10 Uhr in Bargteheide praktisch ununterbrochen Tennis, Schluss soll am Sonntag um 18 Uhr sein. Dann hätten sie 80 Stunden durchgespielt.

Hin und her - und das 80 Stunden lang. Noch bis Sonntag, 18 Uhr spielen die beiden Bargteheider Tennis.
Foto: dpa
Hin und her - und das 80 Stunden lang. Noch bis Sonntag, 18 Uhr spielen die beiden Bargteheider Tennis.
 

Doch so langsam werde es härter für die beiden, sagte Bianca Groißl, die Schwester von Dennis, am Samstag. Sie hätten jetzt eine erste große Pause von einer Stunde genommen und sich von Pysiotherapeuten behandeln lassen.

Niklas Jahn wird während der Spielpause von Physiotherapeuten betreut.
Foto: dpa
Niklas Jahn wird während der Spielpause von Physiotherapeuten betreut.

Niklas sei dabei auch kurz eingeschlafen. Dennis dagegen habe Angst gehabt, in Tiefschlaf zu fallen und danach nicht mehr richtig auf die Beine zu kommen. Bei dem Spiel sind die übliche Satzpausen untersagt. Pro Stunde Spiel sind fünf Minuten Ruhe erlaubt.

Niklas Jahn beim Aufschlag - und viele Bargteheider gucken zu.
Foto: dpa
Niklas Jahn beim Aufschlag - und viele Bargteheider gucken zu.

Der bisherige Weltrekord steht bei 61 Stunden, gehalten von zwei Amerikanern. Um den zu knacken, müssten die beiden nur bis Samstag um 23.00 ihr Dauerspiel durchhalten. Nach Sätzen war das Spiel bis Samstagmittag recht ausgeglichen.

Dieses Foto entstand am Freitag - da sahen die beiden Tennisspieler noch ziemlich frisch aus.
Foto: dpa
Dieses Foto entstand am Freitag - da sahen die beiden Tennisspieler noch ziemlich frisch aus.
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen