Reinbek : Zwei Autobrände in 20 Minuten – vermutlich Brandstiftung

Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen fest. Zunächst brannte ein Opel danach ein Ford.

Avatar_shz von
18. November 2018, 16:31 Uhr

Reinbek | Innerhalb kurzer Zeit gingen Sonntagnacht an unterschiedlichen Stellen in Reinbek (Kreis Stormarn) zwei Autos in Flammen auf. Die Polizei schloss eine Brandstiftung nicht aus und nahm einen Tatverdächtigen fest.

Zum ersten Fahrzeugbrand wurde die Feuerwehr um 00.59 Uhr alarmiert. Auf einem Parkplatz an der Hamburger Straße Ecke Lohbrügger Straße brannte ein blau-weißer Opel. Mit Schaum löschten die Feuerwehrleute unter Atemschutz die Flammen ab.

Knapp 20 Minuten später dann der nächste Alarm. An einem Wendehammer in der Bogenstraße brannte ein am Straßenrand geparkter Ford. Trotz eines schnellen Löschangriffs brannte das Auto im vorderen Bereich und im Innenraum komplett aus.

Beide Einsatzorte liegen weniger als fünf Minuten Gehweg auseinander. Die Polizei suchte sofort nach einem möglichen Täter. Die Beamten nahmen im Nahbereich einen Verdächtigen fest.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert