Bad Oldesloe : Zum Abschied ein goldener Haushalt

Kreiskämmerin  Christiane Maas mit dem Haushalt 2017.
Kreiskämmerin Christiane Maas mit dem Haushalt 2017.

Kämmerin des Kreises Stormarn Christiane Maas geht in den Ruhestand.

von
19. Dezember 2016, 06:15 Uhr

Den Goldenen Schuh verleiht die Uefa alljährlich an den erfolgreichsten europäischen Torjäger der Saison. Einen goldenen Haushalt für den Kreis Stomarn gibt es nur dieses Jahr. Die Mitarbeiter der Kämmerei haben sich für die Farbe entschieden, weil es der letzte Haushalt für Christiane Maas ist. Die Kämmerin geht nächstes Jahr in den Ruhestand. „Mit 65 Jahren und sechs Monaten“, so die Ammersbekerin, die 1992 in die Finanzabteilung des Kreises kam und seit 2000 nicht nur die Kämmerin ist, sondern eine Expertin für alle öffentlichen Finanzfragen. Stellvertreter Lars-Christian Driever wird ihr Nachfolger und nächstes Jahr in die letzten Geheimnisse von Haushaltsarithmetik und Finanzausgleichsgesetz eingeweiht. Der steht seit einiger Zeit fest. „Es braucht lange, um da reinzukommen“, sagt Christiane Maas, die den nächsten Entwurf noch mit aufstellen wird, aber das war es dann im Kreis. In Ammersbek will sie weiter als CDU-Gemeindevertreterin politisch aktiv bleiben. „Ich werde dann aber nicht mehr um 5.30 Uhr aufstehen“, sagt die 64-Jährige, „eigentlich bin ich auch mehr eine Nachteule.“

Der Stormarner Etat 2017, den der Kreistag jetzt verabschiedete, beläuft sich auf 300 Millionen Euro. Trotz mehr Personals, höheren Sozialausgaben und sinkender Kreisumlage ist ein Überschuss von 1,7 Millionen Euro einkalkuliert. Es ist der erste Haushalt unter Landrat Dr. Henning Görtz. Klaus Plöger hatte mit Christiane Maas die Schulden in 18 Jahren von 50 Millionen Euro auf Null gebracht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen