Altenheim-Verkauf : Zukunfstängste und Sorgen bei Asklepios

demoverdinie

Asklepios will die Altenheime in Reinfeld und Ahrensburg verkaufen. Dagegen regt sich Widerstand.

shz.de von
24. September 2014, 16:48 Uhr

Mehr als 20 Mitarbeiter der Asklepios-Altenheime in Reinfeld und Ahrensburg machten ihren Unmut über den geplanten Verkauf ihrer Standorte vor dem Kreistag mit einer Mahnwache Luft. Aus dem Kreis der Demonstranten wurde berichtet, dass Mitarbeitern gedroht wurde, dass kein Anschlussvertrag zustande kommen könnte, wenn sie sich an Protesten beteiligten. Der Kreis hatte 2001 das damalige Kreiskrankenhaus unter Bedingungen an Asklepios verkauft und muss deshalb einem Weiterverkauf zustimmen. Morgen berichten wir im Tageblatt ausführlich über die aktuelle Entwicklung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen