Zarpen/Dahmsdorf : Zeugen gesucht: Motorradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatten die Harley-Davidson-Fahrer von Zarpen versucht, ein Auto zu überholen.

Avatar_shz von
21. September 2020, 10:28 Uhr

Zarpen | Auf der Strecke zwischen Zarpen und Dahmsdorf kam es am Sonnabend, 19. September, gegen 17.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Zwei Motorradfahrer wurde dabei nach Angaben der Polizeidirektion Ratzeburg verletzt.

Biker verlor Kontrolle über seine Maschine

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhren zwei Harley-Davidson-Fahrer von Zarpen kommend in Richtung Dahmsdorf. Kurz nach dem Ortsausgang Zarpen sollen sie vor einer Linkskurve einen vor ihnen fahrenden Pkw überholt haben – trotz herannahenden Gegenverkehrs.

Beim Wiedereinscheren verlor der 59-jährige Biker aus dem Kreis Herzogtum-Lauenburg laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine Maschine und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich mehrfach und kam erst rund 50 Meter von der Fahrbahn entfernt zum Liegen. Aufgrund des Unfallgeschehens seines Mitfahrers geriet auch der 65-jährigen Harley-Fahrer aus Wendorf bei Hamburg nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte.

Polizei Reinfeld hat die Ermittlungen übernommen

„Der 59-jährige Mann zog sich schwere, nicht lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen“, teilt die Polizei mit. Der Wentorfer verletzte sich leicht.

Die Polizeistation Reinfeld hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und sucht nach dem entgegenkommenden Fahrer. Dieser war zwischen 17 und 17.15 Uhr von Dahmsdorf unterwegs in Fahrtrichtung Zarpen. Er wird gegeben sich mit den Kollegen unter der Telefonnummer 04533/793400 in Verbindung zu setzen.

Unser Blaulichtmonitor

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert