Zehn Tote und kein Mörder?

Das zehnköpfige Ensemble der Oldesloer Bühne spielt erstmals einen Krimi von Agatha Christie (Mitte). Foto: rohde
Das zehnköpfige Ensemble der Oldesloer Bühne spielt erstmals einen Krimi von Agatha Christie (Mitte). Foto: rohde

Oldesloer Bühne spielt erstmals Agatha Christies berühmtes Theaterstück "Und dann gabs keines mehr"

Avatar_shz von
01. Oktober 2011, 08:19 Uhr

Bad Oldesloe | Niemand sollte noch mal behaupten, in Bad Oldesloe sei nichts los! Das Gegenteil ist der Fall, denn erstmals wird von der Oldesloer Bühne der meistverkaufte Kriminalroman aller Zeiten inszeniert. Agatha Christies Krimi "Und dann gabs keines mehr" ist legendär, wurde mehrfach verfilmt und feiert am kommenden Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr in der Festhalle Premiere.

"Ich bin ein großer Fan von dieser Frau", sagt Sven W. Pehla, der in Oldesloe längst kein Unbekannter mehr ist. Der Schauspieler und Regisseur ist auch Inhaber der Theaterkneipe "Old Esloe" und führt bei der Oldesloer Bühne bereits zum vierten Mal Regie. Und natürlich ließ er es sich nicht nehmen, wieder in eine Rolle zu schlüpfen. Agatha Christie, die am 15. September ihren 121. Geburtstag gefeiert hätte, lächelt während der Proben verschmitzt aus einem Bilderrahmen und dürfte an den tollen Laienspielern ihre helle Freude haben. "Krimis sind zurzeit absolut angesagt. Die Bühnen in Hamburg und Lübeck spielen Agatha Christie - warum also nicht auch wir in Bad Oldesloe?", sagt Sven W. Pehla. Schließlich sei der Krimi der Deutschen liebstes Kind.

Das Stück sei eine absolut lohnende Herausforderung, meint Manfred Thomsen in der Rolle des erbarmungslosen Richters. "Außerdem macht es einfach Riesenspaß zu spielen", so der erfahrene Schauspieler, der im gleichen Anzug auch just bei "Marke Bölck" auftrat. "Wir haben uns eng an die Vorlage gehalten, spielen old fashioned", betont der Regisseur des zehnköpfigen Ensembles.

In dem Theaterstück sterben nacheinander zehn Menschen, die in ihrem Leben in ungeklärte Todesfälle verwickelt waren, wie in dem alten Zählreim "Zehn kleine Negerlein". Für die Aufführung wurde die Zeit ganz einfach um 70 Jahre zurückgedreht. Sieben Herren in schwarzen Anzügen und mit merkwürdigen Hüten sowie drei sehr unterschiedliche Damen geben sich auf einem einsamen englischen Landsitz die Ehre, für fast alle Gäste dieser illustren Runde wird es auch die letzte Ehre sein. Denn sie werden der Reihe nach ermordet. Die spannende Frage aber lautet: Von wem nur? Sicher ist nur, jeder der Gäste hat etwas auf dem Kerbholz. Da ist zum Beispiel die junge Lehrerin Vera Claythorne (Nadine Hamm), die angeblich die Schuld am Ertrinken eines ihrer Schützlinge trägt. Oder der hochnäsige Butler (Ralf Denert), der angeblich zusammen mit seiner Frau Ethel (Regina Nohr-Knüppel) ihren Arbeitgeber ermordete. Und der pensionierte Richter Sir Wargrave (Manfred Thomsen) hat sich auch im Zweifelsfall nie gescheut, schnell die Todesstrafe zu verhängen. Sogar der Privatdetektiv und Polizeiinspektor William Blore (Sven W. Pehla) hat sich einst durch eine Falschaussage schuldig gemacht.

Auf einem kleinen Tisch unter dem Konterfei von Agatha Christie stehen am Tag der Ankunft der Gäste zehn Figuren, die im Laufe der nächsten Tage immer weniger werden - genau wie die Gäste. Im Haus traut nach kurzer Zeit keiner mehr dem anderen, denn der Mörder muss unter ihnen sein. Schließlich gibt es eine Auflösung des Rätsels, auf die eigentlich kein Mensch kommen kann.

Wer nun wissen will, wer der geheimnisvolle Mörder ist, sollte sich schleunigst Karten besorgen: Premiere ist am Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr in der Festhalle, eine Wiederholung gibt es am 14. Oktober um 20 Uhr. Außerdem ist der Krimi am Sonntag, 16. Oktober, um 19 Uhr im Ahrensburger Marstall, und am Sonnabend, 22. Oktober, um 20 Uhr in Grabau in der Mehrzweckhalle zusehen.

Karten gibt es im Vorverkauf für acht Euro in der Buchhandlung Rehme, bei Augenoptik Mirus, im Travestübchen, im Reinfelder Geschäft "Nadel und Faden" und im Grabauer Dorfkrug.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen