Bad Oldesloe : „Xavier“ – Eigeninitiative nach dem Sturm

Die Säge knattert: Anlieger zersägen den umgestürzten Baum und sorgen dafür, dass der Rümpeler Weg wieder frei wird.
Die Säge knattert: Anlieger zersägen den umgestürzten Baum und sorgen dafür, dass der Rümpeler Weg wieder frei wird.

Feuerwehr und Bauhof waren wegen der Sturmschäden im Dauereinsatz. Findige Oldesloer am Rümpeler Weg wussten sich selber zu helfen.

Andreas Olbertz. von
05. Oktober 2017, 16:47 Uhr

Sturm „Xavier“ ist kurz aber heftig über Stormarn hinweggezogen. Da hatten die Feuerwehr alle Hände voll zu tun, abgerissene Äste und umgeknickte Bäume zu beseitigen. Besonders stark traf es Großhansdorf und Ahrensburg, wo die Feuerwehr 30 bis 40 Einsätze fuhr. In Bad Oldesloe halfen sich die Anlieger kurzerhand selber, sicherten die Straße, griffen zur Kettensäge und zerlegten einen Baum, der quer über den Rümpeler Weg gestürzt war. „Polizei und Bauhof kamen kurz vorbei, haben unseren Einsatz gelobt und nur „Weitermachen“ gesagt. Dann mussten sie schon zum nächsten Einsatz“, erzählt Joachim Struck. Nach einer halben Stunde sei die Straße wieder frei gewesen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen