Bargteheide : Wohnungsbrand: Schlägerei bei Löscharbeiten

Nachdem das Feuer im zweiten Stock gelöscht war, konnten einige Bewohner in ihre Wohnungen zurück.
Nachdem das Feuer im zweiten Stock gelöscht war, konnten einige Bewohner in ihre Wohnungen zurück.

Kurioser Feuerwehreinsatz in Bargteheide: Während die Feuerwehr einen Brand im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses bekämpft, fliegen auf der Wiese vor dem Haus die Fäuste. Die Polizei greift ein.

shz.de von
27. Mai 2015, 07:04 Uhr

Bargteheide | Mal ein etwas anderer Feuerwehreinsatz für die Freiwilligen Feuerwehren: Während sie einen Wohnungsbrand am Traberstieg Nummer 7 in Bargteheide (Kreis Stormarn) löschten, prügelten sich zwei Bewohner auf der Wiese vor dem Haus. Polizisten überwältigten die beiden Streithähne und stellten deren Personalien fest. Ein Hintergrund für den handfesten Streit ist derzeit noch nicht bekannt.

Um 19.14 Uhr hatte die Leitstelle die Freiwilligen Feuerwehren alarmiert. Als die ersten Feuerwehrleute wenig später am Einsatzort eintrafen, drang dichter schwarzer Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Wegen der zunächst unklaren Lage erhöhte Einsatzleiter Sven-Arne Werner von der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide das Einsatzstichwort auf „Feuer Groß“.

Dadurch wurden die freiwilligen Wehren aus Jersbek, Elmenhorst, Delingsdorf, Klein Hansdorf-Timmerhorn und Tremsbüttel, sowie zwei Rettungswagen nachalarmiert. Die Feuerwehrleute holten insgesamt elf Personen unverletzt aus dem Mehrfamilienhaus heraus.

Im Inneren löschten Feuerwehrleute unter Atemschutz die Flammen in der Wohnung ab. Danach warfen sie den Brandschutt auf die Wiese vor dem Haus. Die brennenden Teile wurden dort endgültig abgelöscht. Zum Abschluss der Löscharbeiten wurde das Haus nach möglichen Rauchgasen überprüft, dann wurde es belüftet und einige Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurück.

Die Brandursache ist unklar. Die Polizei ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert