zur Navigation springen

Reinfeld : „Wir verstehen uns auch ohne Sprache“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Neun polnische Gastkinder nehmen an der Reinfelder Ferienpass-Aktion in der Alten Schule teil. Die Verständigung klappt gut: durch Pantomime

shz.de von
erstellt am 25.Aug.2015 | 10:55 Uhr

Im Garten der Alten Schule summten nur ein paar Bienen und Wespen, ab und zu ertönte ein wenig Musik aus dem Lautsprecher – ansonsten war es mucksmäuschenstill. Obwohl neun polnische Kinder aus Reinfelds Partnerstadt Kaliska und acht Kinder aus Reinfeld gemeinsam für eine Vorführung probten. Und da geht es ja normalerweise etwas lauter zu. „Wir verstehen uns auch ohne Sprache“ – so lautete das Motto einer Ferienpass-Aktion der Jugend- und Kulturpflege, an der auch neun polnische Gastkinder teilnahmen.

Pantomime hieß das Zauberwort der Verständigung. Ohne Worte zeigten die acht- bis 13-jährigen Teilnehmer, dass sie sich gut verstehen, obwohl sie sich gerade erst kennengelernt haben. Unter der fachkundigen Leitung des Polen Jan Radzewicz studierte die polnisch-deutsche Gruppe eine szenische Darstellung ein. Gemeinsam schrieben die Teilnehmer „Toleranz – tolerancja“, „Liebe – milosc“, „Freundschaft – przyja“ und „Frieden – pokój“ auf weiße Blätter, beklebten damit Kartons, aus denen sie eine „Mauer“ bauten. Die Bezeichnung „Wand“ passe besser, denn das Wort „Mauer“ sei in Deutschland zu negativ besetzt, so Kulturpflegerin Britta Lammert. Schließlich handele es sich um eine Wand aus Liebe, Freundschaft und Toleranz zwischen Polen und Deutschland.

Diese Verbundenheit demonstrierten die Kinder anschließend mit einem bunten Reigen aus Bällen und Windrädern. Victoria und Agata aus Kalsika schwenkten dazu die deutsche und polnische Flagge. Die Zehnjährigen und die anderen polnischen Teilnehmer bringen eine Menge Erfahrung aus der Theaterwerkstatt eines Jugendhauses in Kalsika mit. Am Ende reckten alle Kinder die Hände in die Höhe und berührten sich gegenseitig – so sieht Verbundenheit und Freundschaft aus. Auf der Terrasse der Bäckerei Junge an der Autobahn führte die talentierte Truppe ihre Pantomime noch einmal öffentlich auf – mit viel Applaus aus dem Publikum.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert