Bad Oldesloe : Wir-Verein lässt Kunst von Wenzel Hablik in 3D scannen

Avatar_shz von 21. Dezember 2020, 16:25 Uhr

shz+ Logo
Manja Eggers (Bad Oldesloer Stadtinfo) drückt den Startknopf zum 3D-Rundgang. Mit dabei sind Christian P. Schlichte (in der Mitte) und Ralf Lange  von cp360nano.

Manja Eggers (Bad Oldesloer Stadtinfo) drückt den Startknopf zum 3D-Rundgang. Mit dabei sind Christian P. Schlichte (in der Mitte) und Ralf Lange  von cp360nano.

Die 2007 entdeckten Kunstwerke in der Olivet-Allee wurden 2010 freigelegt und jetzt in 3D gescannt.

Bad Oldesloe | Es ist gar nicht lange her, dass in der heutigen Theodor-Storm-Schule in Bad Oldesloe ein besonderer, kleiner Kunstschatz entdeckt wurde. Unter den Tapeten und Malarbeiten von vorherigen Sanierungen waren Deckenbemalungen des Künstlers Wenzel Hablik verborgen. Das fiel im Jahr 2007 auf. 2010 begann die Restaurierung der Kunstwerke. Fünf Restauratoren a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen