Spielersuche : Winterfahrplan steht – aber noch kein Keeper im Anflug

Auf der Suche nach Verstärkungen: SVE-Coach Oliver Zapel.
Auf der Suche nach Verstärkungen: SVE-Coach Oliver Zapel.

Fußball-SH-Ligist SV Eichede bestreitet in der Vorbereitung zehn Testspiele. Der von einigen Medien gehandelte Schlussmann Manzow ist derweil kein Thema für Coach Oliver Zapel, der personell noch Handlungsbedarf sieht.

Avatar_shz von
18. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Das Punktspieljahr 2014 ist für den SV Eichede beendet. Mit drei Siegen in Serie hat sich der Fußball-SH-Ligist anständig in die Winterpause verabschiedet. An „Füße hochlegen“ ist jedoch für die Verantwortlichen vorerst nicht zu denken. Denn auch vor und zwischen den Feiertagen gibt es für Trainer Oliver Zapel und Co. einiges zu organisieren – ob nun Testspiele oder die Suche nach potenziellen Anwärtern zur Verstärkung des Ligakaders. „Es vergeht eigentlich kein Tag, an dem wir nicht am Ball sind und Kontakte herstellen oder die Vorbereitungszeit planen“, erklärt Zapel den aktuellen Alltag rund um das Ernst-Wagener-Stadion.

Die Priorität liegt dabei klar auf der Suche nach Verstärkungen. Doch bis jetzt sei noch nichts Konkretes zu vermelden. „Wir können uns nicht treiben lassen, sondern wissen um unsere Baustellen, die wir angehen müssen“, betont der 46-Jährige: „Doch die Suche nach geeigneten Spielern, die zu uns passen, gestaltet sich schwierig.“ Vor allem im Mittelfeld besteht nach dem Abgang von Jakub Heidenreich Handlungsbedarf. Ein Linksfuß soll es gern sein. Und auch der Platz zwischen den Pfosten, wo zuletzt Torwarttrainer Fabian Lucassen auflief, ist vakant. In einigen Medien machte in den vergangenen Tagen der Name Philipp Manzow die Runde. Doch Zapel stellt klar, dass die Spekulationen um eine Verpflichtung des 23-Jährigen aus der Luft gegriffen seien. Nicht einmal Kontakt habe man mit dem zweiten Torhüter von Ligakonkurrent FC Dornbreite aufgenommen. „Ich weiß nicht, woher die Gerüchte stammen. Wir haben nicht mit dem Spieler geredet – und hatten ihn auch nie im Fokus“, sagt Zapel, der hofft, zeitnah Verstärkungen präsentieren zu können.

Immerhin hinter eine Rubrik können die Steinburger einen Haken machen: Die Liste der Testspiele und Hallenauftritte in der Vorbereitung ist mittlerweile komplett. Dabei testet der SH-Liga-Dritte in zehn Partien seine Form für die Rückrunde.

Trainingsauftakt unter freiem Himmel ist am 12. Januar in Bad Segeberg. Fünf Tage später (13 Uhr) steht dort die erste Standortbestimmung gegen Regionalligist Lüneburger SK an. Eine Woche später folgen die Auftritte bei Regionalligist Eintracht Norderstedt (24. Januar/12 Uhr) und tags darauf beim Hamburger Oberligisten SC Vier und Marschlande (25. Januar/16 Uhr).

Weitere Testspiele des SV Eichede: SC Condor Hamburg (31. Januar ,12 Uhr, in Bad Segeberg); beim Niendorfer TSV (7. Februar, 14 Uhr); Meiendorfer SV (4. Februar, 19.30 Uhr), Halstenbek-Rellingen (8. Februar,13 Uhr, beide in Bad Segeberg); beim FC Schönberg 95 (11. Februar, 19.30 Uhr), bei der A-Jugend des SC Condor Hamburg (14. Februar,14 Uhr); MSV Pampow (21. Februar,12 Uhr, in Bad Segeberg).

Hallenturniere: SC Schwarzenbek (27. Dezember, Sporthalle Buschkoppel in Schwarzenbek); Rudi-Herzog-Pokal des VfL Oldesloe (3. Januar, Stormarnhalle); Hallenmaster (10. Januar, Ostseehalle Kiel).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen