Wiedereinstieg leicht gemacht

Freuen sich auf viele interessierte Frauen zum Infortag zum Wiedereinstieg: Helgrid Sassner (SFS), Claudia Osada, (Bundesagentur für Arbeit), Irene Schumann (Jobcenter), Inge Diekmann (Gleichstellungsbeauftragte Trittau), Silvia Bischoff (SFS) und Sylvia Freund (Bundesagentur für Arbeit).
Foto:
1 von 2
Freuen sich auf viele interessierte Frauen zum Infortag zum Wiedereinstieg: Helgrid Sassner (SFS), Claudia Osada, (Bundesagentur für Arbeit), Irene Schumann (Jobcenter), Inge Diekmann (Gleichstellungsbeauftragte Trittau), Silvia Bischoff (SFS) und Sylvia Freund (Bundesagentur für Arbeit).

Donnerstag, 29. August: Geballtes Fachwissen erleichtert in Trittau Frauen die Rückkehr in die Berufstätigkeit

von
26. August 2013, 15:50 Uhr

Seit fünf Jahren gibt es den Infotag zum Wiedereinstieg in den Beruf, und er erfreut sich wachsender Beliebtheit, wie Organisation Inge Diekmann, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Trittau, berichtet. 40 bis 50 Personen kamen zu den Veranstaltungen in den Vorjahren, im letzten Jahr fand eine sogar direkt einen Arbeitsplatz bei einer der Ausstellerinnen.

Am Donnerstag, 29. August, kommt von 16 bis 19 Uhr wieder geballtes Fachwissen nach Trittau ins Campehaus (Rausdorfer Straße 1). In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Informationsveranstaltung auf der so genannten „stillen Reserve“. So werden Frauen genannt, die nach der Familienpause wieder in den Beruf zurück möchten, aber noch keinen Kontakt mit dem Arbeitsamt aufgenommen haben und somit in keiner Statistik erfasst werden. Aktuell sind in Stormarn 2500 Frauen arbeitslos gemeldet. Der Infotag bietet allen Frauen ein großes Spektrum an Fachwissen. An Ständen von „Frau & Beruf“, der Bundesagentur für Arbeit, der Rentenversicherung, des Jobcenters, der „ini Qualifizierung und Service“, des Vereins „Selbstständige Frauen Südholsteins“ (SFS), der Volkshochschule und der Gleichstellungsbeauftragten kann man sich über alle Themen informieren, die mit dem Berufseinstieg zu tun haben.

Zwei interessante Vorträge „Wie bewerbe ich mich online?“ von Frau & Beruf sowie „Chance oder Falle – Minijob und Rente“ von der Rentenversicherung werden um 17 und 18 Uhr gehalten.

Einen „Parcours zum Erfolg“ bietet der Verein SFS an. Vier Fachfrauen, eine Unternehmensberaterin, eine Modefachberaterin, eine Buchhalterin und eine Fotografin geben Tipps vom Businessplan bis zum richtigen Outfit beim Banktermin, von sinnvollen Buchhaltungsprogrammen bis zu dem richtigen Foto im Webauftritt oder bei der Bewerbung. Bewerbungsunterlagen und Fotos sollten interessierte Frauen daher mitbringen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Es gibt eine betreute Kinderspielecke. Auch für Essen und Trinken ist gesorgt.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen