zur Navigation springen

Stormarner Feuerteufel : Wieder Feueralarm in Ahrensburg

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die gefährliche Brandserie im südlichen Kreisgebiet reißt einfach nicht ab: Jetzt standen zwei Autos vor einem Holzhaus in Flammen.

Die unheimliche Brandserie geht weiter. Am späten Sonnabend Abend brannten in Ahrensburg erneut zwei Autos. Gegen 22.10 Uhr hatte eine Nachbarin das Feuer entdeckt und die Familie herausgeklingelt. Der 34-jährige Hausbesitzer, seine 37-jährige Lebensgefährtin, die vierjährige Tochter und der einjährige Sohn hatten bereits geschlafen. Die beiden Fahrzeuge standen bei Eintreffen der Feuerwehr im Kremerbergredder bereits lichterloh in Flammen. Das Feuer hatte auch auf das Carport übergegriffen und eine Seite des Holzhauses bereits in Mitleidenschaft gezogen. Im Hauswirtschaftsraum verbrannten Waschmaschine und Trockner, der Sicherungskasten sowie Teile der Heizungsanlage. Mit einem massiven Löschangriff verhinderten die Einsatzkräfte der Ortswehr Ahrensburg, dass die Flammen einen größeren Schaden am Einfamilienhaus anrichten konnten. Besondere Schwierigkeiten bereitete auslaufender Kraftstoff, der sich an dem heißen Autowrack immer wieder entzündete. Die Polizei schätzt den reinen Sachschaden auf 50000 Euro.

Vorsichtshalber lies die örtliche Einsatzleitung die Wehren aus Delingsdorf und Ahrensfelde nachalarmieren. Ein Saab unter dem Carport sowie ein VW Touran davor brannten vollständig aus. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der zentrale Kriminaldauerdienst hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Inzwischen hat die Ermittlungsgruppe der Kripo übernommen. Sie gehen vom Verdacht der schweren Brandstiftung aus.

Da der VW Touran zuletzt am Vormittag zum Brötchen holen benutzt worden war, gehen die Ermittler auch in diesem Fall von Brandstiftung aus. Ob das Feuer mit zu der unheimlichen Brandserie in Ahrensburg und Umgebung gehört, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Zuletzt waren vor fast genau einem Monat, ebenfalls In der Nacht auf einen Sonntag, in der Richard-Dehmel-Strasse in Ahrensburg zwei Autos, Teile eines Carports und der hölzerne Anbau eines Hauses in Flammen aufgegangen. Auch hier ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert