Wie man Belastungen reduziert

Erschöpft: Mitarbeiterin in einem Unternehmen.
Erschöpft: Mitarbeiterin in einem Unternehmen.

Forum: Wirtschaftlichkeit steigern und Vorschriften erfüllen – geht das?

Avatar_shz von
29. Mai 2020, 12:18 Uhr

Ahrensburg | Die Wirtschaftsförderung der Stadt Ahrensburg lädt am Mittwoch, 24. Juni, zum 33. Treffen des Forums in das Peter-Rantzau-Haus ein. Um 17.30 Uhr wird Heike Berger in ihrem interaktiven Vortrag zeigen, wie mentale Belastungen der Beschäftigten reduziert und gleichzeitig die Vorschriften des Arbeitsschutzgesetzes erfüllt werden können.

„Wir freuen uns, dass die Netzwerkveranstaltung wieder vor Ort stattfinden kann. Gerade der direkte Austausch mit den Referenten und untereinander machen den Charme des Forums aus“, so Anja Gust von der Wirtschaftsförderung der Stadt. „Mit Heike Berger haben wir eine Fachfrau gewinnen können, die schon seit vielen Jahren im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung sowie als Resilienztrainerin tätig ist.“

Der digitale Wandel macht vor der psychischen Belastung der Mitarbeiter im Unternehmen nicht halt. Stress und Burnout haben inzwischen Platz 2 in Statistiken der häufigsten Erkrankungen eingenommen. Längere Ausfallzeiten der Mitarbeiter sind häufig die Folge. Der Gesetzgeber hat mit den Vorschriften des Arbeitsschutzgesetzes darauf reagiert. Unternehmen sind aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen, denn auch Berufsgenossenschaften und Krankenkassen haben inzwischen ein waches Auge auf diese Thematik geworfen. „Die Vorgaben zu erfüllen und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit zu steigern, kann Hand in Hand gehen“, so die Expertin für betriebliches Gesundheitsmanagement: „Mit einem klaren Fahrplan können Unternehmen nicht nur Ausfallzeiten reduzieren, sondern gleichzeitig ihre Arbeitgebermarke stärken.“ Im Impuls-Vortrag lernen die Teilnehmer/innen wirksame Strategien kennen. Dabei werden anhand konkreter Beispiele Vorgehensweisen thematisiert.


>Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Plätze allerdings limitiert. Die Platzvergabe erfolgt nach dem Eingangsdatum der Anmeldung. Unternehmen richten ihre Anmeldung an Wilfried Voll, Telefon (04102) 77243, oder per E-Mail: wilfried.voll@ahrensburg.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen