zur Navigation springen

Ahrensburg : Wenn der Vierbeiner ins Altenheim kommt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Prüfungen bestanden: Neue Besuchshunde der Stormarner Malteser sind jetzt bereit für den Einsatz.

Tiere schaffen oft mit Leichtigkeit, was Menschen schwer erscheint. Gerade Hunde wecken Emotionen, auch bei Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen. Es werden sogar häufig überraschende Reaktionen beobachtet: Demenzerkrankte, die ansonsten eher teilnahmslos erscheinen, wenden sich Hunden zu und suchen physischen Kontakt.

Die Malteser Besuchsdienste mit Hund in Alten- und Pflegeeinrichtungen sind eine beliebte Abwechslung und werden von Bewohnern und Mitarbeitern freudig begrüßt. Ziel ist es, die Lethargie und Einsamkeit zurückgezogener Menschen zu durchbrechen, der das Leben benachteiligter Menschen einfühlsam zu bereichern und alten, behinderten und kranken Menschen einfach eine Freude zu machen. Bei den Stormarn er Malteser haben vor kurzem neun neue Besuchshunde ihre Prüfung bestanden und stehen damit für ehrenamtliche Einsätze bereit. „Alle Prüflinge sind wirklich überaus gut erzogene und sozialverträgliche Familienhunde, die durch einen sorgfältigen Wesenstest ausgewählt wurden“, sagt Benjamin Borngräber, Ortsbeauftragter der Malteser in Stormarn: „Ich war sehr beeindruckt von dem sehr einfühlsamen Wesen der Hunde und der hohen Stresstoleranz.“

Der Malteser Besuchs- und Begleitdienst mit Hund bietet seine Dienste im ganzen Kreis an. Wer Interesse hat oder eine Beratung wünscht, kann sich telefonisch unter der Rufnummer (040) 2094  0819 oder per Mail an thomas.kleibrink@malteser.org an Thomas Kleibrink wenden.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Dez.2015 | 16:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen