Weltmusik mit Golden Bough

golden bough3

von
27. September 2013, 00:31 Uhr

Margie Butler, Kathy Sierra und Paul Espinoza sind „Golden bough“, benannt nach dem berühmten goldenen Zweig, der schon Aeneas den Weg in das magische Dunkel wies. Das Trio spielt keltisch-galizische Musik der sieben alten keltischen Nationen und ist seit 1980 weltweit als Botschafter poetischer Lebensfreude und moderne Minnesänger unterwegs – ein Abend zum Träumen am Sonnabend, 28. September, um 20 Uhr im Marstall.

Basierend auf der traditionellen Musik der sieben keltischen Nationen Irland, Schottland, Wales, Cornwall, der Isle of Man und der französichen und „spanischen Bretagne“ Galicien, hat Golden Bough sich zu einer beliebten und gefragten Gruppe auf beiden Seiten des Atlantiks entwickelt. Seit seiner Gründung im Jahr 1980, hat das Trio zahlreiche Länder bereist, um seine Musik vor begeisterten Fans auf der ganzen Welt zu spielen. Als Instrumente mischen sie die keltische Harfe, Gitarre, Mandoline, Akkordeon, Violine, Penny-Whistle und Bodhran zu dem, was Golden Bough so besonders macht. Mit Liedern und Instrumentalstücken von Balladen bis hin zu lebhaften Jigs, Reels und Songs zum Mitsingen, bietet Golden Bough eine Atmosphäre, in der die Zuhörer einzigartiges Vergnügen innerhalb und außerhalb der traditionellen Volksmusik genießen können.

Eintritt 14 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen