zur Navigation springen

Herzogtum Lauenburg : Walskelett in Kiesgrube entdeckt

vom

Fossiliensammler haben in der Kiesgrube von Groß Pampau (Kreis Herzogtum Lauenburg) das bislang größte fossile Walskelett gefunden.

Groß Pampau | Rund 15 Meter lang, also etwa so groß wie ein Pottwal, dürfte der Wal gewesen sein, als er vor rund elf Millionen Jahren in der Urnordsee schwamm. Darauf deute die Größe der gefundenen Wirbel hin, sagte der Vorsitzende der Lübecker Geschiebe-Sammler, Gerhard Höpfner, am Dienstag.

Entdeckt wurden die ersten Skelettteile am vergangenen Wochenende von dem Hamburger Hobby-Paläontologen Andreas Malchow. Sein Fund soll später im Lübecker Museum für Natur und Umwelt ausgestellt werden. Die Kiesgrube in Groß Pampau gilt als größte Fundstätte fossiler Meeressäuger in Deutschland.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 14:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen