Wahlkreisbüro der Linkspartei eröffnet

Die Tür steht allen Bürgern offen: Moritz Thalmann, Ranka Prante,  Ernst Molkenthin und Bernd Kunert hoffen, dass viele Interessierte den Weg in die neue  Geschäftsstelle und das Wahlkreisbüro finden.
Die Tür steht allen Bürgern offen: Moritz Thalmann, Ranka Prante, Ernst Molkenthin und Bernd Kunert hoffen, dass viele Interessierte den Weg in die neue Geschäftsstelle und das Wahlkreisbüro finden.

shz.de von
08. April 2010, 03:59 Uhr

Kreis Steinburg | Jetzt sind alle unter einem Dach: Ranka Prante, Landtagsabgeordnete der Partei "Die Linke", hat ein Wahlkreisbüro im Oelmühlengang 2 in Itzehoe eröffnet. Sie teilt sich die Räume künftig mit der Geschäftsstelle, die das alte Büro in der Großen Paaschburg räumte und mit in die Fußgängerzone der Störstadt zog. Neben dem Regionalbüro haben nun ein Büro der Kreis- und Stadtfraktion sowie ein Büro des Kreisverbandes Platz in den neuen Räumen.

Ranka Prante sitzt seit knapp einem halben Jahr im Kieler Landtag. Den Kontakt zu den Menschen vor Ort will die 37-jährige Hohenfelderin deshalb aber nicht verlieren: "Im Landtag haben viele Abgeordnete keinen Bodenkontakt mehr. Ich möchte den Kontakt zur Basis aber halten." Deshalb hat sie sich vorgenommen, mindestens einmal in der Woche im Wahlkreisbüro vorbeizuschauen. Unterstützt wird sie dabei von Regionalmitarbeiter Moritz Thalmann. Ab Mai wird sie zudem jeden zweiten Donnerstag von 11 bis 15 Uhr eine Bürgersprechstunde anbieten. "Die Bürger können mit jedem Anliegen zu mir kommen. Ich nehme sie ernst, und das will ich ihnen auch zeigen." Weitere Neuheit: Jeden letzten Sonnabend im Monat lädt sie Bürger von 10 bis 14 Uhr zu einem Frühstück ein, um den Kontakt zu den Bürgern vor Ort weiter zu intensivieren.

Die Geschäftsstelle ist täglich von 11 bis 15 Uhr geöffnet. "Die Situation hat sich für uns durch den Umzug erheblich verbessert", unterstreicht Bernd Kunert, Vorsitzender des Kreisverbandes der Linken. Im alten Büro in der Großen Paaschburg stand nur ein Raum zur Verfügung, "Rückzugsmöglichkeiten fehlten". "In den neuen Räumen haben wir die Möglichkeit, die Tür auch mal zuzumachen und intensivere Gespräche zu führen."

Das Büro direkt gegenüber des leer stehenden Hertie-Gebäudes habe schon fast so etwas wie Symbolcharakter: "Wir bringen Leben in die sterbende Fußgängerzone", zeigt sich Ernst Molkenthin, Fraktionsvorsitzender im Steinburger Kreistag und der Itzehoer Ratsversammlung, optimistisch. Er hofft, dass viele Bürger die Gelegenheit nutzen und mit ihren Anliegen vorbeischauen. "Wir wollen was bewegen." Die Bürger können sich aber auch über die Arbeit der Politiker informieren.

Die offizielle Eröffnung der Räumlichkeiten ist für Freitag, 30. April, geplant.

Anmeldungen für die Bürgersprechstunde im Wahlkreisbüro sind unter der Nummer 04821/6048012 erwünscht. Die Geschäftsstelle ist weiterhin unter 04821/6048031 zu erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen