Kreis Stormarn : Waffe gesucht - 350 Hanfpflanzen entdeckt

Der Besitzer der berauschenden Gewächse gab an, diese zur Schmerzlinderung zu besitzen. Gegen ihn wird nun ermittelt.

shz.de von
28. Juli 2017, 13:48 Uhr

Brunsbek | Rund 350 Hanfpflanzen hat die Polizei auf dem Grundstück eines 56-jährigen Mannes in Brunsbek im Kreis Stormarn entdeckt. Zur Begründung sagte der 56-Jährige, er sei krank und brauche die Pflanzen zur Schmerzlinderung, teilte die Polizei am Freitag mit.

Ursprünglich hatte die Polizei am Donnerstag bei dem Mann zur Gefahrenabwehr eine Waffe sicherstellen sollen, die er legal besaß. Die im Garten und im Haus entdeckten Hanfpflanzen wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert