Voß bleibt Schulverbandsvorsteher

von
23. August 2013, 09:57 Uhr

Großhansdorfs Bürgermeister Janhinnerk Voß wurde erneut zum Schulverbandsvorsteher gewählt. Der Verband, dem Großhansdorfs, Hoisdorf und Siek angehören, ist Träger der Grundschulen Wöhrendamm und Schmalenbeck, der Friedrich Junge-Gemeinschaftsschule und des Emil-von-Behring-Gymnasiums.

Zu seinen Aufgaben gehört die Bewirtschaftung und bauliche Unterhaltung der Gebäude sowie die Ausstattung der Schulen. In der konstituierenden Sitzung hoben alle 14 Verbandsvertreter die Hand für Voß, der für weitere fünf Jahre die Sitzungen leitet und Vorgesetzter der Schulsekretärinnen, Hausmeister und Sozialpädagogen ist. Zu seinen Stellvertretern wurden – ebenfalls einstimmig – die Bürgermeister von Hoisdorf und Siek gewählt, Dieter Schippmann und Arnold Trenner. Als wesentliche Aufgabe der kommenden fünf Jahre sieht Voß die Unterhaltung der teilweise aus den 70er Jahren stammenden Gebäude an der Sieker Landstraße und die Unterstützung der Schulen beim Ganztagsbetrieb. Auch die Ausstattung müsse immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

„Früher haben wir eine Wandtafel montiert, die mehrere Jahrzehnte hielt, heute sind die Beschaffungsintervalle durch Computer und Smartboards wesentlich kurzfristiger“, so der alte und neue Vorsteher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen