Von Kickboxen bis Clownschule

Freuen sich auf das neue Herbst-Semester: Gabi Stöver-Marx, Leiterin der VHS Reinfeld, und Karin Linnemann (r.), Leiterin der Oldesloer VHS,− vor dem Mosaikkunstwerk „Project: in-Case“.
Foto:
Freuen sich auf das neue Herbst-Semester: Gabi Stöver-Marx, Leiterin der VHS Reinfeld, und Karin Linnemann (r.), Leiterin der Oldesloer VHS,− vor dem Mosaikkunstwerk „Project: in-Case“.

Am kommenden Mittwoch kommen die neuen VHS-Programme für den Herbst / Viele Angebote für Flüchtlinge

shz.de von
03. Juli 2015, 08:39 Uhr

Da die Sommerferien in Schleswig-Holstein in diesem Jahr recht spät liegen, bringen die Volkshochschulen Bad Oldesloe und Reinfeld ihr neues Programm für den Herbst bereits am kommenden Mittwoch, 8. Juli, in alle Haushalte. Insgesamt 27  800 druckfrische VHS-Hefte werden dann der MARKT-Zeitung beiliegen. „Ausnahmsweise werden wir die Programmhefte schon vor den Sommerferien verteilen“, sagt VHS-Leiterin Karin Linnemann. Eine Anmeldung zu den 246 Kursen und Veranstaltungen ist dann ebenfalls ab 8. Juli möglich – wie immer schriftlich, persönlich oder online.

„Mehr als ein Drittel unserer Kurse sind inzwischen Angebote für Flüchtlinge und Migranten“, sagt Karin Linnemann. „Denn das Ziel der Landesregierung ist es, dass jeder, der als Flüchtling zu uns kommt, 300 Unterrichtsstunden Deutsch bekommt – ohne Wenn und Aber“, so die VHS-Leiterin. Deshalb gebe es bei den Kursen für Flüchtlinge viele Neuerungen, unter anderem das Programm „Deutsch für den Beruf“, das mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird. „Die Zahlen der Asylbewerber sind um 100 Prozent gestiegen“, bestätigt Hauptamtsleiter Malte Schaarmann. Diese müssten entsprechend versorgt und durch verschiedene Deutsch- und Integrationskurse geschult werden.

„Wir sind inzwischen Experten, was das angeht“, betont Karin Linnemann. Dozentin Lidia Duve leitet seit neun Jahren Integrationskurse für Flüchtlinge und wünscht sich eine Aufstockung des Personals. „15 Lehrkräfte arbeiten in drei Schichten. Eigentlich brauchen wir noch mehr Dozenten“, betont Lidia Duve.

Die große Präsenz von Migranten und Flüchtlingen in der VHS spiegelt auch das Titelbild des Programmheftes wider. Es zeigt drei lebensgroße Frauenbilder, die als Gemeinschaftsmosaik „Project: in-Case“ von 45 Migrantinnen unter der Leitung der Seefelder Mosaikkünstlerin Siobhan Tarr entstanden und jetzt im 1. Stock in der VHS zu bewundern sind.

Neben den vielen Deutschkursen gibt es natürlich auch wieder ein breites Angebot an Fremdsprachen, insgesamt sind es zehn verschiedene – von Englisch und Französisch über Schwedisch, Spanisch und sogar Japanisch und Chinesisch. „Unsere Englischkurse laufen sehr gut und sind zu 90 Prozent ausgebucht“, freut sich Karin Linnemann. Deshalb gebe es zwei neue Englischdozenten und zum ersten Mal „Englisch für Anfänger mit Migrationshintergrund“. Ein weiterer Schwerpunkt sind die vielen Kurse in der Rubrik „Gesundheit und Fitness“.

Ganz neu im Angebot: Kickboxen für Frauen. Ein weiteres Standbein der VHS sind Kurse, die mit „Beruf und Karriere“ überschrieben sind. Wer will, kann eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Clown machen oder eine Intensivwoche „Systemisches Coaching“ belegen – auch als Bildungsurlaub. Großen Raum nehmen hier auch die verschiedenen EDV-Kurse ein. Außerdem wird eine große Auswahl an Vorträgen angeboten – unter anderem auch wieder von der Universitätsgesellschaft. Ein Highlight dürfte der Vortrag des bekannten Kieler Klimaforschers Prof. Dr. Mojib Latif über das El Nino Phänomen am 12. November sein.

Die Volkshochschule Reinfeld bietet im Herbstsemester 102 Kurse an, hier ist eine Anmeldung ebenfalls ab dem 8. Juli möglich. Neu im Angebot sind drei Führungen durch Hamburg, unter anderem ein alternativer Stadtrundgang mit Obdachlosen. „Ich bin selbst ein eifriger VHS-Nutzer, auch wenn es momentan aus Zeitmangel weniger ist“, sagt Bürgermeister Heiko Gerstmann. Rund 40 Prozent der Kursangebote gehören zum Fachbereich „Gesundheit und Fitness“. Neu sind Burnout-Prävention und Kreative Achtsamkeit. Für Fans besonderer Handarbeiten hat VHS-Leiterin Gabi Stöver-Marx „Tunesisch Häkeln“ ins Programm aufgenommen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen