VHS Bad Oldesloe : Von Hühnerhaltung bis Chinesisch

Stellten das neue VHS-Programm vor: (v.l.) Mitarbeiterin Tracy Newton, Dozentin Julie Robbins, Oldesloes VHS-Leiterin Karin Linnemann und Gabi Stöver-Marx, Leiterin der VHS Reinfeld.
Stellten das neue VHS-Programm vor: (v.l.) Mitarbeiterin Tracy Newton, Dozentin Julie Robbins, Oldesloes VHS-Leiterin Karin Linnemann und Gabi Stöver-Marx, Leiterin der VHS Reinfeld.

Das neue Herbstprogramm der VHS Oldesloe wird morgen an alle Haushalte verteilt und startet am 27. August mit über 255 Kursen.

Avatar_shz von
26. Juni 2018, 06:00 Uhr

Morgen ist es so weit, dann liegen in den Briefkästen aller Haushalte wieder die druckfrischen VHS-Programmhefte für das neue Herbstsemester. Und auch Anmeldungen sind dann ab sofort möglich. Mehr als zwei Drittel aller Kursteilnehmer melden sich inzwischen online an. Trotzdem ist es natürlich möglich, sich schriftlich oder persönlich anzumelden und auch das bunte Programmheft wird es weiterhin geben.

Die Zahlen sprechen für sich: Kreisweit belegten im vergangenen Jahr mehr als 40000 Teilnehmer einen der rund 3500 Kurse, die in den elf Stormarner Volkshochschulen angeboten werden. An der Oldesloer VHS gab es immerhin 6500 Belegungen und in Reinfeld 1900. Das Angebot lässt fast keine Wünsche offen, im neuen Semester hat man mit 255 Kursen und Einzelveranstaltungen die Qual der Wahl. Zwei neue Kurse gibt es zum Thema „Hochsensibilität“. Dozentin Susanne Buchholz bietet hierzu zwei Gesprächsabende für hochsensible Menschen an. Auch in der Sparte „Schlüsselkompetenzen“ gibt es zwei neue Angebote: „Mut zum öffenlichen Reden“ und einen Einführungskurs in das Neurolinguistische Lernen.

Nach längerer Pause gibt es auch wieder einen Kurs über chinesische Sprache und Kultur von Tuna Pan, Vorkenntnisse sind nicht nötig. Etwas ungewöhnlich aber spannend ist der Kurs „Meditation in English“, den die junge Kanadierin Julie Robbins erstmals anbietet. „Meditation hilft sehr, wenn man eine Sprache erlernen will“, weiß die Dozentin, die dazu auch einen zweistündigen Schnupperkurs anbieten möchte. Das Gleiche gilt für die Kunst der Improvisation, mit deren Hilfe man ebenfalls prima Sprachunterricht gestalten kann. Der Kurs „Improvisation in English“ ist für Teilnehmer mit guten englischen Sprachkenntnissen gedacht. „Bei meinen Kursen stehen vor allem Spaß, Spontanität und Entspannung im Vordergrund. Es gibt kein festes Programm“, betont Julie Robbins, die vor fünf Jahren von Toronto nach Deutschland zog und seit einem Jahr in Bad Oldesloe lebt.

Ganz neu im Programm ist das „ABC der Hühnerhaltung und -zucht“, ein Hobby, dem immer mehr Städter frönen. „Hühnerhaltung in der Stadt boomt gerade. Wir haben gemerkt, dass es einen Riesenbedarf an Tipps und Infos gibt, denn bei Veranstaltungen unseres Vereins werden immer sehr viele Fragen an uns gerichtet“, sagt Karola Hilmer vom Verein für Geflügelzucht Bad Oldesloe und Umgebung. An zwei Abenden kann man alles über Haltung und Zucht, Fütterung sowie Kükenaufzucht erfahren. Ein neues Projekt bieten auch die Seniortrainer mit „Helfende Hände“ an, das Alltagshilfe für ältere oder kranke und in Not geratene Menschen leisten möchte. Die Unterstützung ist kostenlos und geschieht im Sinne der Nachbarschaftshilfe. Außerdem gibt es eine neue Foto AG an der VHS, die sich „Lysbord“ nennt und von Dr. Regina Elsebach geleitet wird.

Während es im neuen Semester viele neue Kurse gibt, wird ein ehemals boomender Bereich jetzt zurück gefahren. Der Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ hat in den vergangenen fünf Jahren durch die Flüchtlingswelle eine Steigerung um rund 300 Prozent erfahren. Die Nachfrage erreichte im vergangenen Jahr mit rund 2000 Teilnehmern in 120 Kursen ihren Höhepunkt . „Wir sind da mit unserem Personal zu Höchstform aufgelaufen. Gut, dass der Ansturm jetzt etwas nachlässt“, sagt VHS-Leiterin Karin Linnemann.

Seit anderthalb Jahren hat die VHS ihren Sitz im Kultur- und Bildungszentrum und profitiert von modernen und bestens ausgestatteten Räumlichkeiten. Davon kann die VHS in Reinfeld nur träumen. „Bei uns ist es etwas schwieriger und mühsam geworden, denn wir haben keine eigenen Räume“, sagt Gabi Stöver-Marx. Viele Kurse müssten deshalb in den Schulen oder sogar im Rettungszentrum stattfinden. „Wir halten aber den Status Quo“, so die Leiterin der Reinfelder VHS, die ihre Geschäftsstelle jetzt in der Bücherei bezogen hat. Da Reinfeld in diesem Jahr mit dem Titel „Fairtrade-Stadt“ ausgezeichnet wurde, gibt es passend dazu an der VHS einen Kochkurs: „Fair und regional - Fair trade praktisch umgesetzt“. Neu ist auch der Kurs „Gemeinsam spielerisch Englisch lernen“ für Eltern mit Kleinkindern bis drei Jahre. Und wer Probleme mit dem E-Reader Tolino hat, kann den Kurs „Mein Tolino“ belegen.

>Anmeldung zu allen Kursen und Veranstaltungen ist ab morgen, 27. Juni, zwischen 8 bis 18 Uhr bei der VHS im Kub möglich.

>Weiterre Infos und Online-Anmeldung unter www.vhs-badoldesloe.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen